Experten-Interview-Serie: Doug Nebeker von PowerAdmin bespricht die Bedeutung der Überwachung Ihres Servers für NETSCOUT | enterprise.netscout.com

Experten-Interview-Serie: Doug Nebeker von PowerAdmin bespricht die Bedeutung der Überwachung Ihres Servers für NETSCOUT

29. Oktober 2015

Zeit ist Geld. Das bedeutet, dass ungeplante Ausfallzeiten eines Computernetzwerks verlorenes Geld bedeuten, während ein leistungsschwacher Server ein Unternehmen weniger rentabel machen kann, als es sein könnte.

In dem anspruchsvollen digitalen Geschäftsklima von heute muss jedes Unternehmen - egal welcher Größe - so effizient wie möglich sein, um wettbewerbsfähig zu bleiben und zu gedeihen. Die Überwachung des Servers ist eine einfache und effektive Methode, um sicherzustellen, dass Ihr Netzwerk so gewinnbringend wie möglich arbeitet.

Wir haben mit Doug Nebeker von PowerAdmin über die Bedeutung der Überwachung Ihres Servers gesprochen.

Für die Überwachung eines Servers muss ein Systemadministrator einen klaren Plan haben und Ziele setzen, um letztlich wirksam zu sein. Was sind einige unterschiedliche Ziele, die ein Administrator überwachen kann, und warum sind sie wichtig?

Ein häufiges Ziel, das Systemadministratoren anpeilen, ist in der Regel Betriebszeit und Verfügbarkeit, ausgedrückt in "Neunern", mit fünf Neunern (99,999%) als Goldstandard. Das fünfmalige Erreichen von Neun bedeutet, dass ein System weniger als 6 Minuten ungeplante Ausfallzeiten im Jahr hat. Sehr oft wird ein SLA (Service Level Agreement) angeben, wieviel Verfügbarkeit erwartet wird, und das wird zum Minimum, das der Systemadministrator erreichen muss.

Die Fehlerbehebung der Serverleistung ist einer der Hauptgründe für die Überwachung eines Servers. Was sind einige Anzeichen, dass ein Server nicht optimal ausführt, auf die Admins achten sollten?

Eine Reihe von Messungen geben an, wo ein Server Probleme hat. Wenn Arbeitsspeicher ständig auf die Festplatte verlegt werden, ist die Kapazität des Serverspeichers zu gering und verursacht einen Engpass. Wenn die CPU ständig eingebunden ist, werden eine leistungsstärkere CPU oder einfach zusätzliche CPUs oft diesen Engpass entlasten. Wenn die Warteschlange für Lese- oder Schreibvorgänge für die Festplatte zu groß wird, können die Festplatten nicht Schritt halten mit der Nachfrage nach ihren Diensten und der Wechsel zu einem schnelleren Datenträger-Subsystem würde die Leistung verbessern. Das gleiche gilt für die Schreiben-Warteschlange der Netzwerkkarte; wenn sie sich füllt, kann das Netzwerk nicht mit der Nachfrage Schritt halten.

Die Überwachung eines Servers ist nützlich, um Probleme zu verhindern, anstatt sie zu lösen, wenn sie einmal aufgetreten sind. Was sind einige Anzeichen für potentielle Probleme, die durch die Überwachung eines Servers entdeckt werden können?

Mangelhafter Speicherplatz ist wahrscheinlich das einfachste Problem, auf das zu achten ist, mit ziemlich schlechten Ergebnissen, wenn es nicht abgefangen wird. Wenn unter Windows Probleme mit dem Schreiben auf einen Datenträger auftreten, wird in der Regel ein Ereignis im Ereignisprotokoll verzeichnet, das Ihnen meldet, dass ein Datenträger möglicherweise bald ausfällt und ersetzt werden sollte, bevor dies eintritt. Mit guten Verlaufsberichten und Statistiken über CPU-, Speicher-, Festplatten- und Netzwerk-Auslastung sollten Sie zur Kapazitätsplanung fähig sein, um zu sehen, wann Ihre Systeme volle Kapazität erreichen - also kann eine gewisse Vorausplanung verhindern, dass durch Systemprobleme nicht mit der Nachfrage Schritt gehalten werden kann.

Server-Überwachungslösungen können ständig Serverleistungen scannen. Was sind einige Situationen, in denen dies effektiver und effizienter ist als die Durchführung regelmäßiger Scans?

Wir hatten mehr als einen Kunden, der den ganzen Morgen damit verbrachte, sich an jedem Server anzumelden, an dem er für die Überprüfung der Laufwerkskapazität, Systemfehler und des verfügbaren Arbeitsspeichers verantwortlich war. Das präsentiert zwei Probleme:

  1. Systemadministratoren sind teuer, und sie könnten an wichtigeren Sachen arbeiten als Babysitter für Server zu spielen.
  2. Der Systemadministrator sieht den Server nur für die wenigen Minuten und lässt ihn für den Rest des Tages und der Nacht unkontrolliert. Arbeitsspeicher oder Speicherplatz waren vielleicht ein Problem eine Stunde vorher, aber das wird nicht entdeckt werden.

Kontrastieren Sie das mit Server-Überwachungssoftware, die jeden dieser Werte jede Minute überprüfen kann. Probleme bleiben nicht unbemerkt, Tag oder Nacht. Und gute Verlaufsdaten können erfasst werden, was die Erkennung von Tendenzen und die Kapazitätsplanung für die Zukunft ermöglicht.

Wie viel Zeit und Geld kann ein Unternehmen verlieren, wenn es offline gehen muss? Und was ist mit dem Verlust an Ansehen und Vertrauen?

Dunn & Bradstreet meldet, dass 59% der Fortune 500-Unternehmen mindestens 1,6 Stunden Ausfallzeit pro Woche erleben. Sie verwenden das Beispiel eines Großunternehmens mit 10.000 Mitarbeitern, mit durchschnittlich $56 Stundenlohn (einschließlich Sozialleistungen, Arbeitgeberkosten usw.). Gemäß diesem Beispiel würde die Ausfallzeit $896.000 pro Woche kosten, und das sind nur die Kosten, die verlorener Produktivität zugeordnet werden können. Wenn ein e-Commerce-Server ausgefallen ist, könnten die Kosten wegen entgangenem Umsatz viel höher sein.

Auch wenn das Unternehmen nicht online ist, die Server jedoch langsam reagieren, wandern die Kunden ab. Studien zufolge warten Benutzer höchstens 3 Sekunden auf das Laden einer Seite. Also müssen Server jederzeit aktiv, verfügbar und in Betrieb sein.

Mit der Überwachung eines Servers kann ein Systemadministrator die Überwachung an spezifische Geschäftsanforderungen anpassen. Was sind einige andere Kennzahlen, die mit der Überwachung eines Servers gemessen werden können?

Bei der Serverüberwachung geht es nicht nur um CPU und Arbeitsspeicher. Dabei kann auch festgehalten werden, wie viele Besucher mit einem Webserver verbunden sind, wie schnell eine Web-Seite geladen wird, wie viele E-Mail-Nachrichten gesendet und empfangen werden, wie viele Transaktionen in einer Datenbank stattfinden und vieles mehr. Einige dieser Zahlen sind nützlich für Systemadministratoren, die die Auslastung im Auge behalten wollen, aber sie können auch anderen Gruppen in der Organisation helfen, Interaktionen mit potenziellen Kunden zu verstehen.

Ist es möglich, mit Server-Überwachungslösungen Analysedaten in andere Programme wie Excel oder Google Docs zu exportieren? Wenn ja, was sind einige Anwendungsmöglichkeiten dieser Funktion?

Die meisten Server-Überwachungslösungen sammeln Verlaufsdaten und können dann Berichte in einer Vielzahl von Formaten erstellen: Balken- und Liniendiagramme, Tabellen von Daten und Export in CSV-Dateien, die problemlos in Excel importiert werden können. Dies ermöglicht erweiterte Abfragen und Berichte nach Ihrem speziellen Bedarf - vielleicht für einen Abgleich der Daten mit Daten aus anderen Systemen wie Call-Center-Daten.

Für weitere Informationen über die Optimierung Ihrer Netzwerkprofitabilität lesen Sie unser Whitepaper „Die Kosten der Netzwerkeffizienz“.

Für weitere Updates von Power Admin folgen Sie ihnen auf Twitter und Google +.

 
 
Powered By OneLink