Das Anwendungsmanagement von heute ist anders | enterprise.netscout.com

Das Anwendungsmanagement von heute ist anders

31. Mai 2016

 

Die heutigen Anwendungsverwaltungstools verlangsamen nicht den Arbeitsprozess. Diese leichten Lösungen arbeiten nahtlos und unsichtbar im Netzwerk.

Vor nicht allzu langer Zeit war die Anwendung etwas eingeschränkt. Die Werkzeuge zur Überwachung der Anwendungen waren in der Regel kaum zu mehr in der Lage als Ursachen-Anwendungsdiagnose und Business-Transaktions-Management (BTM) und haben wahrscheinlich genau so häufig die Ausführung von Anwendungen behindert und verlangsamt als Langsamkeit oder andere Probleme festzustellen und zu beseitigen. Die Anwendungsmanagement-Tools von heute sind ein ganz anderer Typ. Diese Tools sind kraftvoll funktional, voller Funktionen und so leicht wie ein Schleierkraut und können den Netzwerkadministrator direkt zum Kern eines Engpasses oder Problems führen.

 

Eine Vielzahl von Features und Funktionen steht zur Auswahl

Anwendungsmanagement-Tools sind schnell bereitzustellen, viel einfacher zu bedienen, und sind erhältlich als leichte Agents oder ohne Agents. Diese Tools sind auch billiger als die Monster von alther und sind sogar in SaaS-Versionen erhältlich. Besser noch, die neuen Tools können Echtzeitüberwachung für erhöhte Sicherheit und besseren Kundenservice bieten.

Verfolgung und Berichterstattung über die wichtigsten Kennzahlen

Die durch moderne Anwendungsmanagement-Tools erfassten und analysierten Messdaten sind nicht nur nützlich für die Echtzeit-Analyse und Berichterstattung über den Zustand und Lebensfähigkeit der Anwendungen. Diese Metriken können auch prädiktiv sein. Das bedeutet, dass die heutigen Anwendungsmanagement-Tools tatsächlich einen Ausfall oder Vorfall vorhersagen können, bevor er eintritt, so dass Administratoren sich um ein Problem kümmern können, bevor sich die Anwender dessen bewusst werden.

Überwachung und Verbesserung der Anwendererfahrung

Viele Anwendungen fungieren heute auf mehreren Ebenen, wie z. B. auf dem Mainframe und in der Cloud. Die heutigen Anwendungsmanagement-Tools müssen in der Lage sein, den Anwendungen zu folgen, wo sie sind, und ihren Status berichten.

Die gestrigen Anwendungsmanagement-Tools konnten in der Regel den aktuellen Status der jeweiligen Anwendung melden, aber was sie nicht bieten konnten, war eine realistische Einschätzung dessen, was die tatsächliche Erfahrung des Anwenders war. Die Anbieter von heute erkennen, dass die Anwendererfahrung nicht nur ein Aspekt des Führens eines Geschäfts ist, es ist eher der wichtigste Aspekt. Kunden fühlen sich nicht mehr an eine Marke gebunden. Wenn eine Website ihnen keine außerordentliche Benutzererfahrung bietet, dann surfen sie liebend gern zur Website des nächsten Konkurrenten. Die heutigen Tools helfen, die tatsächliche Anwendererfahrung in Echtzeit zu überwachen, so dass Unternehmen die Kunden binden können, die sie auf ihre Seiten locken.

Überwachung von mehrschichtigen Anwendungsumgebungen

Ein weiterer großer Unterschied in heutigen Anwendungen ist, dass diese nur selten auf einer einzigen, spezifischen Infrastruktur ausführen. Die meisten Business-Anwendungen müssen in einer komplexen Infrastruktur bestehend aus Computer, Mainframes, Cloud usw. existieren. Moderne Anwendungsmanagement-Tools können Anwendungen überwachen, auch wenn die Infrastruktur vielschichtig und über die gesamte Organisation verstreut und sogar außerhalb der Wände der Organisation ist.

Sind Sie bereit für die nächste Evolutionsstufe im Anwendungsmanagement? Besuchen Sie noch heute NETSCOUT, um zu sehen, welche Werkzeuge zur Verfügung stehen, die Ihrem Team helfen können, Probleme schneller vorherzusagen und zu beheben und eine herausragende Kundenerfahrung zu liefern.

 
 
Powered By OneLink