Ist das IoT richtig für Ihre Organisation? | enterprise.netscout.com

Ist das IoT richtig für Ihre Organisation?

2. November 2015

Medien und Blogger sprechen über das IoT (Internet of Things), als ob es etwas Neues wäre, aber es ist es eigentlich nicht. Die Technologie, auf der das IoT beruht, gibt es schon eine Weile. Was jedoch neu ist, sind die unglaublich niedrigen Kosten der angeschlossenen Geräte, d. h., was einmal zu Aufgaben relegiert wurde, die qualitativ hochwertig oder äußerst wichtig waren, kann jetzt für Arbeit mit niedrigen Kosten und weniger kritischer Arbeit eingesetzt werden.

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie Unternehmen das IoT zu ihrem Vorteil nutzen können und viele Unternehmen werden unweigerlich beide anwenden: Die angeschlossenen Geräte können zur Verbesserung der internen Abläufe und angeschlossene Geräte können zur Kommunikation mit ihren Kunden verwendet werden. Bevor Sie sich entscheiden, eine IoT-Initiative in Ihrer Organisation durchzuführen, müssen Sie Ihre Ziele für das Projekt festlegen. Es ist weit besser, sich die Zeit zu nehmen und sorgfältig eine IoT-Strategie zu entwickeln als kopfüber hineinzuspringen und kostspielige Fehler zu machen. Hier sind die Fragen, die man stellen sollte, bevor man ein solches Projekt startet.

Welche Daten müssen gesammelt werden?

Beginnen Sie mit der Frage, welches Wissen Ihrem Unternehmen am Wichtigsten ist. Gehen Sie dem nach durch die Entwicklung von Sensoren, die Antworten liefern können.

Sehen Sie sich in Produktions- und Logistik-Unternehmen um, dies gibt Ihnen eine großartige Perspektive, was IoT-Technologie erreichen kann. Hersteller verwenden angeschlossene Geräte zur Überwachung der Prozesse, um Engpässe und Ineffizienzen in den Systemen zu identifizieren. Logistik-Unternehmen verwenden angeschlossene Geräte, um Dinge wie die Auswirkungen von extremen Temperaturen auf Fracht oder Routing-Probleme wie Staus zu überwachen. Diese geben oft anderen Unternehmen Ideen, wie in ihren jeweiligen Branchen diese Technologie verwendet werden kann. Was brauchen Sie, um verfolgen oder überwachen zu können? Welche Prozesse erfordern Verbesserungen? Suchen Sie nicht nach „Methoden zur Verwendung von IoT“. Suchen Sie statt dessen nach Problemen, die Lösungen brauchen, und entscheiden Sie dann, wie das IoT helfen kann.

Was ist die beste Methode zum Sammeln von Daten?

Benutzer sind erschreckend nachlässig, wenn es darum geht, daran zu denken, Daten einzugeben und sie genau einzugeben. Die erfolgreichsten IoT-Geräte sind diejenigen, die wenig oder gar keine Eingaben seitens des Benutzers erfordern. Wenn Sie Ihre IoT-Geräte planen, planen Sie Geräte, die die gesamte Datenerhebung oder so viel wie möglich ohne menschlichen Eingriff durchführen können. Z. B. geben Logistikunternehmen handschriftliche Logbücher für digitale Protokolle auf, die von den Lastwagen statt von den Fahrern geführt werden. Im Gegensatz zu den Menschen vergessen die digitalen Protokolle nichts und versuchen nicht, die Fakten zu verfälschen. Bedenken Sie bei der Entwicklung Ihrer eigenen IoT-Initiativen folgende Punkte.

Welche Infrastruktur & Sicherheit brauchen Sie zum Übertragen und Speichern der Daten?

Sie müssen sich mit IT-Experten unterhalten, um festzustellen, welche Infrastruktur Sie brauchen, um Ihre IoT-Initiative zu unterstützen. Dazu gehören Netzwerk-Funktionen, Speicherkapazität und Sicherheit.

 

Abgesehen von der Nutzung des IoT, müssen Sie bestimmen, wie Sie es technisch unmöglich machen. Und hier müssen Sie Ihre IT-Experten einbringen. Da diese Geräte verbunden sind, besteht immer eine Möglichkeit für Hacker. Sie brauchen starke Netzwerk-Überwachungsfunktionen, um sicherzustellen, dass die Daten sicher am Ziel ankommen. Wie werden sie gespeichert, analysiert und danach gesichert? Manche Daten erfordern Echtzeit-Analyse, um von Nutzen zu sein, während andere Daten über einen gewissen Zeitraum gesammelt und auf historische Bedeutung oder Trends analysiert werden müssen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, die eingehenden Daten zu verarbeiten. Einige Organisationen entscheiden sich für einen „Datensee“, wo sie große Mengen unstrukturierter Daten speichern können, und andere Organisationen entscheiden sich für Hadoop oder eine andere große Datenanalyse-Plattform. Wenn die Daten dem Datenschutz, HIPAA oder sonstigen Regelungen unterliegen, müssen die Datenbanken für angemessenen Schutz ausgelegt werden.

Ist Ihr Unternehmen bereit, die von den Daten angegebenen Änderungen durchzuführen?

Schließlich ergibt es keinen Sinn, ein IoT-Projekt zu initiieren, wenn die Organisation nicht bereit ist, Änderungen auf der Basis der Datenangaben durchzuführen. Beispielsweise, wenn die Daten auf ineffiziente Prozesse verweisen, sind Sie bereit, diese Prozesse zu ändern? Werden Sie auf der Manager-Ebene oder vielleicht auf der Ebene der Arbeitnehmer auf Widerstand gegen Änderungen stoßen? Manchmal sagen die Daten nicht aus, was von ihnen erwünscht wird, und die wirkliche Herausforderung ist nicht, wie man IoT nutzt, sondern stattdessen, wie man die Änderungen angeht, die von den Daten angegeben werden.

Sind Sie bereit, mit dem Planen der Zukunft Ihres Netzwerks zur Vorbereitung auf das IoT zu beginnen? Nutzen Sie diese kostenlose Ressource aus: Die grenzenlose Unternehmens-IT - Playbook. Das ist ein Geschenk für Sie von NETSCOUT.

 
 
Powered By OneLink