Fallstudie: Das Saudi German Hospital in Dubai bleibt weiterhin das modernste Krankenhaus-Netzwerk im Nahen Osten mit dem OptiView XG | enterprise.netscout.com

Fallstudie: Das Saudi German Hospital in Dubai bleibt weiterhin das modernste Krankenhaus-Netzwerk im Nahen Osten mit dem OptiView XG

 
 
 
Auf einen Blick:

Kunde:

Saudi German Hospital-Dubai

 

Sparte:

Krankenhaus und medizinische Leistungen

 

Ort:

Dubai, Vereinigte Arabische Emirate

 

Die Herausforderung:

Das Saudi German Hospital-Dubai gilt allgemein als das modernste Krankenhaus im Nahen Osten. Ein erweitertes IT-Netzwerk und Hunderte von Anwendungen ermöglichen ein vollkommen digitales Managementsystem der Patienten-Datensätze. Das Netzwerk enthält 3.500 Knoten mit virtualisierten Server- und Endbenutzer-Client-Architekturen. Das erweiterte Netzwerk und die vollkommen digitale Umwelt dient nicht nur Ärzten und Patienten, sondern erhöht auch die Erwartungen, die an das IT-Team der Klinik gestellt werden. Es gibt keine Toleranz für Fehler. Ärzte erfordern unmittelbaren Zugang zu kritischen Daten und Anwendungen, um richtige Diagnosen und Behandlungsentscheidungen treffen zu können. Wenn Leben oder Tod auf dem Spiel stehen, müssen das Netzwerk und die Anwendungen 24/7 ohne Ausfallzeiten und absolut ausnahmslos arbeiten. Jedes einzelne System arbeitete „in einem Silo“ und erforderte unterschiedliche Überwachungs- und Management-Tools. Die Verwaltung des gesamten Systems war unnötig umständlich und zeitaufwendig.

 

Das Ergebnis:

Mit dem OptiView XG entfällt nun die Notwendigkeit, dass jedes Krankenhaus-System und und jede Anwendung ein eigenes Verwaltungs- und Bericht-Tool hat. Das Gerät bietet vollständige Transparenz in die gesamte virtualisierte Architektur des Krankenhaus-Netzwerks und hilft dem IT-Team zu sehen, wo Probleme und Leistungsprobleme auftreten, so dass sie schnell angegangen werden können, bevor der Krankenhausbetrieb und die Patientenversorgung beeinträchtigt werden. Wenn ein Remote-Problem auftritt, kann das OptiView XG an diesen Ort gebracht werden für eine vor-Ort-Analyse und zur Fehlerbehebung.

 

Das Produkt:

NetScout OptiView® XG Netzwerkanalyse-Tablet

„Detaillierte Netzwerk- und Anwendungsüberwachung kann wie ein Luxus erscheinen, aber Luxus wird schnell zur Notwendigkeit in einem Krankenhaus, wo Entscheidungen über Leben und Tod rund um die Uhr gemacht werden. Das OptiView XG bringts. Ich kann mir meine Arbeit ohne das OptiView XG nicht vorstellen. Jetzt, seit wir proaktive Überwachung und Berichterstattung haben, können wir ohne sie nicht überleben." -Hasnain Juzer, IT-Manager am Saudi German Hospital-Dubai



Überblick

Das Saudi German Hospital-Dubai ist das sechste Krankenhaus für tertiäre Versorgung in der Saudi German Hospital Group, der größten Privatklinik-Gruppe im Nahen Osten. Das Krankenhaus mit 316 Betten bietet Notfall-, chirurgische und andere medizinische Dienstleistungen über eine breite Palette von Spezialitäten wie Kardiologie, Diabetes, Lungen-, Dialyse und Nieren-, Audiologie, Sport-Verletzungen und vieles mehr.

Die Saudi German Hospital Group umfasst neun Krankenhäuser, zwei weitere sind im kommenden Jahr geplant. Die Dubai-Niederlassung ist derzeit das neueste und modernste Krankenhaus in der Gruppe und mischt Gesundheitspflege mit modernster Technologie.

„Die Leitung des Saudi German Hospital-Dubai versteht wirklich, dass Technologie bessere Gesundheitsversorgung unterstützen kann“, sagte Hasnain Juzer, IT-Manager bei Saudi German Hospital-Dubai. „Unser Technologieteam arbeitet direkt mit Dr. Reem Osman, unserem CEO, zusammen, um sicherzustellen, dass unser Netzwerk und unsere Anwendungen zur Pflege der Patienten und dem Betrieb des Krankenhauses beitragen.“

Das Krankenhaus ist komplett digitalisiert. Zentrale elektronische Datensammlungen, medizinische Bildgebung, die Bildarchivierung und die Kommunikationssysteme des Krankenhauses sorgen für die möglichst komplette Pflege, indem Sie Ärzten die gesamte Patientenerfahrung bereitstellen – von dem Moment, zu dem sie in das Krankenhaus kommen, bis sie es wieder verlassen. Ein fortschrittliches IT-Netzwerk und Hunderte von operativen und medizinischen Anwendungen ermöglichen diese digitale Patientenerfahrung. Das Netzwerk enthält 3.500 Knoten mit virtualisierten Server- und Endbenutzer-Client-Architekturen. Das gesamte Krankenhaus ist drahtlos-fähig und erweitert die Anwendungsverfügbarkeit vom Wartezimmer bis zum OP-Saal.
 

Herausforderungen

Das erweiterte Netzwerk und die vollkommen digitale Umwelt von Saudi German Hospital-Dubai dient nicht nur Ärzten und Patienten, sondern erhöht auch die Belastung für das IT-Team der Klinik. Es gibt keine Toleranz für Fehler. Ärzte erfordern unmittelbaren Zugang zu kritischen Daten und Anwendungen, um richtige Diagnosen und Behandlungsentscheidungen treffen zu können. Wenn die Patientenpflege auf dem Spiel steht, müssen das Netzwerk und die Anwendungen 24/7 ohne Ausfallzeiten und absolut ausnahmslos arbeiten.

Alle Systeme arbeiteten separat und erforderten unterschiedliche Überwachungs- und Management-Tools. Die Verwaltung des gesamten Systems war unnötig umständlich und zeitaufwändig. Wenn ein Problem auftrat, konzentrierte sich das Team sofort auf das Netzwerk. Wenn das Problem nicht an dem Netzwerk lag, verlagerte sich die Aufmerksamkeit auf den nächsten wahrscheinlichen Schuldigen, bis die tatsächliche Ursache isoliert und behoben wurde. Der Prozess war alles andere als effektiv in Anbetracht der hohen Leistungserwartungen des Krankenhauses.
 

Lösung

Saudi German Hospital-Dubai fand eine Lösung mit NetScout und dem OptiView XG Network Analysis Tablet. Das OptiView XG führt End-to-End-Netzwerk-Performance und Stresstests durch, mit automatischer Erkennung und Analyse von Netzwerk-Problemen, gefolgt von schrittweisen Lösungsanweisungen. Das OptiView XG unterstützt 1GbE und 10GbE zusammen mit voller 802.11 a/b/g/n/ac WLAN-Analyse. Es ist einsetzbar in allen Umgebungen, einschließlich in Rechenzentren mit virtualisierten Servern oder an entfernten oder drahtlosen Verbindungsstellen.

Das Krankenhaus bewertete verschiedene Netzwerkmanagementsysteme mit laufenden Tests an verschiedenen Standorten. Das OptiView XG erzielte die höchsten Werte mit seiner benutzerfreundlichen Schnittstelle und seinem logischen Workflow, zum einfachen Isolieren und Beheben von Problemen. Am überzeugendsten fand das IT-Team des Saudi German Hospital-Dubai, dass es das OptiView XG verwenden konnte, um einen Einblick in das gesamte Netzwerk auf Makro-Ebene zu erhalten und dann auf die Paketebene zu gehen, um Probleme auf Mikro-Ebene sehen zu können.

„Das OptiView XG Drilldown liefert Netzwerktransparenz auf jeder Ebene und ermöglicht es uns, sofort zur Ursache zur gelangen“, sagte Juzer. "Wir hätten dieses Gerät von Anfang an haben sollen. Jetzt, da wir das OptiView XG haben, können wir ohne es nicht mehr leben. Das proaktive Überwachen und Reporting bringt enormen Wert."

Das OptiView XG-Lizenzierungsmodell war ein großer Pluspunkt für Juzer. Das OptiView XG überwacht und behebt Fehler an jedem mit dem Netzwerk verbundenen Gerät, ohne dass dazu eine gerätegebundene Lizenz erforderlich ist. Konkurrierende Lösungen erfordern eine separate Lizenz für jedes Gerät auf dem Netzwerk. Das Krankenhaus hat einen variablen Zustrom von Gastbenutzern im Netzwerk, von besuchendem medizinischem Personal bis zu den Patienten selbst, was die Feststellung einer genauen Zahl für Lizenzierungszwecke extrem schwierig gemacht hätte.

„In der heutigen BYOD-Kultur, wie soll ich genau wissen, wie viele Geräte im Netzwerk sein werden und zu einem bestimmten Zeitpunkt überwacht werden müssen?“ fragte Juzer. „Ich könnte eine Schätzung machen, aber das ergäbe einen Überschuss oder einen Mangel an Lizenzen von einem Tag zum anderen. Die Vorwegnahme einer gerätegebundene Lizenz ist einfach zu sperrig für das Niveau an Leistung und Überwachung, das wir brauchen.“
 


Ergebnisse

Das OptiView XG ist jetzt implementiert und liefert laufende, proaktive Überwachung und Berichterstattung über die drahtgebundenen und drahtlosen Netzwerke. Das Gerät bietet vollständige Transparenz in die gesamte virtualisierte Architektur des Krankenhaus-Netzwerks und hilft dem IT-Team zu sehen, wo Probleme auftreten, so dass sie schnell angegangen werden können, bevor der Krankenhausbetrieb und die Patientenversorgung beeinträchtigt werden. Wenn ein Remote-Problem auftritt, kann das OptiView XG an diesen Ort gebracht werden für eine vor-Ort-Analyse und zur Fehlerbehebung.

„Es ist unmöglich für mein acht-Personen-Team, den physischen Status aller 3.500 Netzwerk-Knoten jeden Tag zu überprüfen“, sagte Juzer. „Wir führen Rotationen durch, um sicherzustellen, dass alle Knoten regelmäßig physisch überprüft werden, aber wir können nicht ständig überall sein und nur auf ein Problem warten. Mit dem OptiView XG brauchen wir das nicht. Die proaktive Überwachung wird uns benachrichtigen, wenn etwas zwischen den Rotationen passiert."

Mit der Transparenz des OptiView XG entfällt nun die Notwendigkeit, dass jedes Krankenhaus-System und jede Anwendung ein eigenes Verwaltungs- und Bericht-Tool hat. Vom digitalen Imaging bis zu Krankenhausdaten überwacht das OptiView XG jede Anwendung und jeden Netzwerk-Knoten und liefert die richtigen Informationen zum richtigen Zeitpunkt an die richtige Person. Es dauerte nicht lange, bis das Saudi German Hospital-Dubai eine Vorführung der OptiView XG Fähigkeitenerhalten hat. Vor kurzem trat ein Problem mit den physischen Zustand eines Schalters auf – ein Problem, das ohne die proaktive Überwachungsfunktionen des OptiView XG nicht erkannt worden wäre.

„Detaillierte Netzwerk- und Anwendungsüberwachung kann wie ein Luxus erscheinen, aber Luxus wird schnell zur Notwendigkeit in einem Krankenhaus, wo Entscheidungen über Leben und Tod rund um die Uhr gemacht werden,“ sagte Juzer. „Das OptiView XG bringts. Ich kann mir meine Arbeit ohne das OptiView XG nicht vorstellen. Jetzt, seit wir proaktive Überwachung und Berichterstattung haben, können wir ohne sie nicht überleben."
 


 
 
 
Powered By OneLink