Datenblatt: AirMagnet Spectrum ES™ | enterprise.netscout.com

Datenblatt: AirMagnet Spectrum ES™

Die anhaltende Explosion in der mobilen Datennutzung, die Verlagerung hin zu 80% des mobilen Datenverkehrs aus Gebäuden, der Umstieg von 3G auf LTE und der Bedarf an konstanter Abdeckung in kommerziellen Umgebungen treibt das Wachstum drahtloser Netzwerke in Gebäuden stark voran. Die beiden, am häufigsten eingesetzten Technologien, die dies unterstützen, sind verteilte Antennensysteme (distributed antenna systems - DAS) und kleine Funkzellennetzwerke. Die Betreiber oder die HF- bzw. Netzwerkingenieure/-techniker der Systemintegratoren, die für den Einsatz, die Wartung und Problembehebung dieser Netzwerke zuständig sind, benötigen professionelle Werkzeuge, die ihnen dabei helfen, das Netzwerk gleich beim ersten Mal richtig einzurichten und Probleme pünktlich und kosteneffektiv zu beheben. Ein äußerst wichtiges Werkzeug ist ein HF-Spektrumanalysator.

Spektrumanalysatoren werden verwendet für:

  • Messen der Antennen-Performance
  • Erhaltung der HF-Grundlinie
  • Messen der Isolierung zwischen Netzwerken im Gebäude und Makro-Netzwerken
  • Fehlersuche bei Problemen mit HF-Interferenz
  • Einsatz und Überwachung von öffentlichen Sicherheits-DAS-Netzwerken

Bis heute fehlten diesen Installationen von DAS und denen kleiner Funkzellen ein HF-Spektrumanalysator, der tatsächlich so konzipiert ist, dass er tragbar und erschwinglich und darüber hinaus mit den für effiziente Multi-Team-Installationsprojekte an Kundenstandorten notwendigen Testfunktionen ausgestattet ist. In Folge dessen waren sie darauf angewiesen, sperrige und teure Testausrüstung zu teilen, die nicht mit der richtigen Funktionalität ausgestattet sind, den Einsatz verlangsamen und oft zu kostenintensiven Zweittests und Nacharbeiten führen.

AirMagnet Spectrum ES ist eine USB-basierte Lösung, die auf jedem Microsoft® Windows 7 oder Windows 8-basierten Laptop/Tablet PC mit USB-Anschluss genutzt werden kann.

AirMagnet Spectrum ES™, das erste Spektrumanalysewerkzeug der Branche, das speziell dafür entwickelt wurde, Testaufgaben im Feld und Fehlersuche bei mobilen Leerlauf-Einsätzen, einschließlich DAS und kleinen Funkzellen zu rationalisieren. AirMagnet Spectrum ES ist portabel und erschwinglich und bietet erweiterte Produktivitätsfunktionen im Feld sowie intuitive Netzwerk-Sichtbarkeit, die für Zertifizierung und Fehlersuche in jeder Phase des Projektlebenszyklus benötigt wird – und stellt so sicher, dass Leerlauf-Einsätze schnell und korrekt ausgeführt werden können.

AirMagnet Spectrum ES kann Frequenzen zwischen 698 MHz
und 2690 MHz scannen und unterstützt mehrere Technologien.


Umfangreiche Spektraldiagramme

FFT

Das FFT-Diagramm des AirMagnet Spectrum ES liefert eine Echtzeit-Darstellung der HF-Energie in der Umgebung mit den aktuellen, maximalen, „max-hold“ und durchschnittlichen HF-Signalpegeln.

Die nächste Generation von Visualisierungserweiterungen beinhaltet:
  • Visualisierung der Daten-/Sprach-Events Visualisierung des Auftretens von GSM-, CSMA-, W-CDMA- und LTE-Events, wie Sie in den Netzwerken auftreten.
  • Betreiberblöcke zeigen an: Visualisierung der Telekommunikationsbetreiber, die in diesem Frequenzbereich operieren. Diese schnelle Übersicht überwindet die Herausforderungen für herkömmliche Spektrumanalysatoren, die von den Betreibern an einem bestimmten Standort verwendeten Frequenzen schnell und akkurat zu erkennen.
  • Bandblöcke: Visualisierung der Bandblock-Beschreibung für den spezifischen Frequenzbereich. Diese schnelle Übersicht überwindet die Herausforderungen für herkömmliche Spektrumanalysatoren, die an einem bestimmten Standort verwendeten Technologien schnell und akkurat zu erkennen.

Spektraldichte

Das Spektraldichte-Diagramm bietet eine längerfristige Darstellung des Netzwerks, indem Live-Informationen zu den Signalen angezeigt werden, die während der aktuellen Erfassungsaktion häufig auftreten. Dies ist hilfreich, um seltene Sender zu identifizieren.

Spektrogramm

Das Spektrogramm-Diagramm liefert eine Bildlauf-Historie der HF-Umgebung und ermöglicht eine visuelle Darstellung des Spektrums im zeitlichen Verlauf, damit in Abständen auftretende Spitzen bzw. Bursts von HF-Energie als mögliche Ursache von Problemen im Netzwerk betrachtet werden können.

Abbildung 1: Visualisierung der HF-Energie über das gesamte Spektrum

Abbildung 2: Das Daten-/Sprach-Events-Fenster ermögliche eine visuelle Echtzeit-Präsentation der Daten-/Sprach-Events, die in einem bestimmten Frequenzbereich stattfinden.

Abbildung 3: Längerfristige Einblicke in das Netzwerk mit den Spektraldichte-Diagrammen.

Abbildung 4: Scroll-Historie der HF-Umgebung mit dem Spektrogramm

Abbildung 5: Der Frequenz-Auslastungsgrad zeigt, wie lange ein Interferenzsignal in einem bestimmten Frequenzbereich vorhanden ist.


Frequenzauslastungsgrad

Im Auslastungsgrad-Diagramm wird angezeigt, wie häufig ein Interferenzsignal in einem bestimmten Frequenzbereich auftritt. Ein hochleistungsfähiger Arbeitszyklus bedeutet, dass ein Störfaktor ständig überträgt und zweifellos Probleme auf dem betroffenen Kanal verursachen wird.

Spektrum-Spurdateien erfassen, speichern und teilen

Benutzer von AirMagnet Spectrum ES können ihre HF-Spektrumscans speichern, diese als stichhaltigen Beweis aufbewahren und sie zu einem späterem Zeitpunkt für eine Post-Erfassungsuntersuchung und Analyse abspielen. Dies ist sehr hilfreich als wichtige forensische Information bei Untersuchungen und Fehlersuchen. Diese gespeicherten Spuren können zur Eskalation und für gemeinsame Fehlersuchen auch innerhalb der gesamten Organisation gemeinsam genutzt werden.

Abbildung 6: Spektral-Spurendateien für Eskalation erfassen, speichern und teilen und als forensischen Beweis aufbewahren.


Erweiterte Produktivitätsfunktionen

Automatisierte Sortierung und Auswahl der Frequenzen

AirMagnet Spectrum ES bietet dem Benutzer mehrere Optionen für die Visualisierung des Spektrums, darunter:
  • nach Technologie sortieren
  • nach Betreiber sortieren
  • benutzerdefinierter Bereich
  • alle Bänder scannen

AirMagnet Spectrum ES automatisiert Frequenz-/Technologiesuchen für Betreiber auf der ganzen Welt. Wenn die korrekten Frequenzbereiche für jeden Standort nicht mehr so häufig gesucht werden müssen, können fehleranfällige Methoden mit Stift und Papier eliminiert werden. AirMagnet Spectrum ES bezieht standort-basierte Informationen zu Frequenz und Technologie automatisch von der FCC-Datenbank für US-Betreiber. Zusätzlich sind Frequenzinformationen für mehr als 30 Länder weltweit enthalten. Wenn ein Land nicht in der Liste enthalten ist oder wenn eine benutzerdefinierte Frequenz gewünscht wird, kann eine Option für alle Bänder verwendet werden.

Automatische Kennzeichnung und Lokalisierung der Interferenzquellen

Es ist ein häufiges Missverständnis, dass in lizenzierten Bändern (zum Beispiel Funkzellenbänder) nur minimale Interferenzen auftreten, die die Performance und den Betrieb des Netzwerks und seiner Geräte beeinträchtigen können. Diese Interferenzquellen können beabsichtigt oder nicht beabsichtigt sein und setzen das Netzwerk in den meisten Situationen außer Betrieb. Pünktliche und akkurate Erkennung und Lokalisierung dieser Interferenzquellen ist sehr wichtig, um sicherzustellen, dass die Benutzer mit dem Netzwerk zufrieden sind. Die Automatisierung dieses Vorgangs stellt einen großen Schritt bei der Minimierung der Zeit, des Aufwands und der Kosten im Zusammenhang mit dieser Aktivität dar.

Abbildung 7: Wählen Sie, um die Informationen auf der Basis Ihrer Präferenzen zu sortieren/betrachten.

Abbildung 8: Informationen nach Technologie sortieren


AirMagnet Spectrum ES bietet die brancheneinzige Echtzeit-Erkennung und Identifizierung der Interferenzquellen, die die Performance dieser lizenzierten Netzwerke beeinträchtigen. Dank der Unterstützung durch eine Vorgabe-Klassifizierungsdatenbank, die Interferenzquellen wie HF-Jammer und CW-Sender automatisch erkennen kann, erhalten die Benutzer detaillierte Informationen über die Interferenzquelle, die Frequenzen, die sie beeinträchtigt, die Spitzen-Durchschnittsleistung und den Status der Quelle.

Benutzer, die Funkspektrumanalysatoren besitzen, müssen sich für gewöhnlich auf den Anbieter verlassen, wenn es um die Erstellung von Standard-Signaturen oder Klassifizierungen für die Erkennung und Identifikation von Funkstörungsquellen geht. Die rechtzeitige Reaktion auf diese Anfragen ist wichtig, um optimale Performance für die Benutzer sicherzustellen, war aber immer ein harter Kampf für die Anbieter von Analysatoren. Um diese Hürde zu überspringen und den Benutzern eine „Null-Tage“-Reaktionszeit für jede HF-Interferenzquelle bieten zu können, ermöglicht AirMagnet Spectrum ES dem Benutzer selbst definierte Signaturen für jede Interferenzquelle, die die Performance des Netzwerks beeinträchtigen könnte, zu erstellen.

Abbildung 9: Benutzerdefinierte Signaturen für jede Interferenzquelle erstellen.


Mit dem in AirMagnet Spectrum XT integrierten „Gerätemelder-Tool“ können Benutzer physikalisch jede Interferenzquelle in der HF-Umgebung lokalisieren. Das Gerätemelder-Tool funktioniert als ein Geigerzähler und sendet lauter werdende Signaltöne, wenn Benutzer sich der Geräteposition nähern.

Antennen-Performance-Verifizierung mit dem Strommesswerkzeug

Einer der wichtigsten, für ein DAS-Netzwerk ausgeführter Test, ist die Verifizierung der Antennen-Performance, d. h. ob die Antenne funktioniert wie erwartet oder nicht. Es gibt zwei Methoden: 1. Durchführen eines Ein-Meter HF-Tests und Messen der Leistung jeder Antenne vom FFT-Diagramm aus, indem unter der Antenne gestanden wird oder 2. unter Verwendung eines Leistungsmessgeräts.

Benutzer können den AirMagnet Spectrum ES Adapter direkt* an ein Antennensystem anschließen und anschließend das integrierte Leistungsmessgerät für die Durchführung der Leistungsmessungen der Antennen nutzen. Benutzer geben die Optionen für Frequenzbereich und Kanalbandweite an und messen anschließend schnell die Leistungs-Auslesewerte (aktuell, max oder max-hold) für die Antennen.

Abbildung 10: Das Gerätemelder-Tool funktioniert wie ein Geigerzähler
und sendet Signaltöne, die lauter werden, wenn Benutzer sich der Interferenzquelle nähern.

Abbildung 11: Antennen-Performance-Verifizierung mit dem Strommesswerkzeug


Unterstützung für Nicht-Zellen-Technologie

Da AirMagnet Spectrum ES auch als Allzweck-Spektrumanalysator eingesetzt werden kann, können Benutzer mit der Option „Benutzerdefiniertes Frequenzprofil“ einen beliebigen Frequenzbereich zwischen 698 MHz und 2690 MHz zum Scannen der HF-Energie für ihre speziellen Anwendungen angeben.

Dies beinhaltet auch Unterstützung für das 900 MHz-Band, das ISM und andere bundesweite Bänder umfasst, um Benutzern dabei zu helfen, jene Technologien einzurichten oder zu verwenden, die in diesem Spektrum operieren. Zu den verfügbaren, gebräuchlichen Technologien/Anwendungen in diesem Spektrum zählen Schnurlostelefone, Babyphone, Stromnetz, Z-Wellen (Hausautomatisierung) usw.

AirMagnet Spectrum ES als Sicherheitswerkzeug

AirMagnet Spectrum ES kann in speziellen Anwendungen und Situationen, in denen Sicherheitsbedenken für den Nutzer wichtig sind, verwendet werden. Wenn die Organisation oder eine Bundes-/Militärbehörde eine „Flugverbotszone“ für Mobilfunkzugriff einrichtet oder Mobilfunkgeräte erkennen muss, die für einen unrechtmäßigen Zweck genutzt werden, alarmiert AirMagnet Spectrum ES die Benutzer über die Präsenz eines von einem Mobilgerät in diesem Spektrum ausgehenden Daten-/Sprach-Events und stellt umfangreiche Spektraldiagramme zur Verfügung, mit denen Benutzer die Leistung sämtlichen Uplink-Verkehrs eines mobilen Geräts visualisieren können.

Integration in einen Wi-Fi-Spektrumanalysator

AirMagnet Spectrum ES kann in AirMagnet Spectrum XT, die Branchen führende Lösung für die Fehlersuche bei Interferenzproblemen in WLAN-Netzwerken integriert werden. Dank dieser Integration können Benutzer „jedes kabellose“ Problem innerhalb des Gebäudes verifizieren und Fehler suchen.

Mit einem einfachen Klick auf eine Taste auf der Benutzerschnittstelle des AirMagnet Spectrum ES können Benutzer die Anwendung AirMagnet Spectrum XT, den einzigen USB-basierten professionellen Spektrumanalysator der Branche, der gründliche HF-Analyse mit Echtzeit-WLAN-Information für schnellere und genauere Fehlersuche bei Performance-Problemen kombiniert, starten.


Bestellinformationen
Teilenummer Beschreibung
A6001 AirMagnet Spectrum ES beinhaltet Software, USB-Adapter, USB-Verlängerungskabel sowie eine externe Antenne.
A1680 AirMagnet Spectrum ES im Paket mit AirMagnet Spectrum XT zur Analyse von Mobilfunknetzwerken in Gebäuden und 802.11 (Wi-Fi)-Netzwerken

Technische Spezifikationen
Spezifikation Beschreibung
Frequenzbereich 698 MHz bis 2690 MHz
Abtastfrequenz 20 MHz
Echtzeit-Erfassungsbandweite 7 MHz (3 dB)
Auflösebandbreite 39,0625 kHz
Empfangsempfindlichkeit
  • GSM 200 kHz: -114 dBm
  • CDMA 1,25 MHz: -110 dBm
  • UMTS 5 MHz: -105 dBm
  • LTE 1,4 MHz: -110 dBm
  • LTE 3 MHz: -102 dBm
  • LTE 5 MHz: -101 dBm
  • LTE 10 MHz: -97 dBm
  • LTE 15 MHz: -95 dBm
  • LTE 20 MHz: -93 dBm
Bildunterdrückung Min: -29 dBc; Max: -40 dBc
Max. HF-Eingang ohne Komprimierung -15 dBm
RSSI-Genauigkeit +/- 3  dB
Durchschnittlich angezeigter Rauschpegel (DANL)
  • 698 - 1,2240 MHz: Typisch -169 dBm
  • 1.240 - 2.690 MHz: Typisch -171 dBm
PC-Interface USB 2.0 Normgemäßes Interface
Elektrisch Stromversorgung: 5 V von USB ; Stromstärke: 382 mA; Verbrauch: 1910 mW
Mechanisch 0.3” x 2,3” x 0,6” (7,6 mm x 58,4 mm x 15,2 mm); Gewicht: 1,5 oz
Umgebung
  • Betriebstemperaturbereich 0 °C bis +70 °C
  • Lagerungstemperaturbereich -20 °C bis +85 °C
  • relative Luftfeuchtigkeit 95 % (nicht-kondensierend)

Antennenspezifikationen
Frequenzbereich 698 MHz bis 960 MHz, 1575,42 MHz, 1710 MHz bis 2700 MHz
Unterstützte Technologien GSM / GPRS/ EDGE / CDMA / EVDO/ UMTS /HSPA+ / LTE
Spitzenleistungsverstärkung Typisch 3+ dBi
Effizienz Typisch 70%
Impedanz 50 Ω
Richtcharakteristik Rundstrahl
Eingangsleistung 10 W
Gehäuse UV-beständig, PC/ABS
Steckverbinder SMA (männlich)

Antennenverstärkung
Frequenz (MHz) 700 ~ 800 824 ~ 960 1575,42 1710 ~ 1880 1850 ~ 1990 1710 ~ 2170 2400 ~ 2800
Spitzenleistungsverstärkung (dBi)
Freier Raum gerade 1,1 0,3 1,1 1,9 2,7 2,6 2,7
Freier Raum gebogen 2,6 1,5 2,9 2,7 3,1 3,1 2
30 x 30 cm GP Zentrum gerade 2,1 0,7 2,9 1,5 1,9 2 2,9
30 x 30 cm GP Zentrum gebogen 3,5 1,7 5,2 5,9 6,7 6,4 4,9
30 x 30 cm GP Zentrum Kante gerade 2,6 1,3 1,7 2,1 2,1 2,3 4,3
30 x 30 cm GP Zentrum Kante gebogen 2,6 1,8 3,1 2,1 3 2,8 5,1
PCB Kante gerade 1,4 1,2 0,9 2,5 3,2 3 1,4
PCB Kante gebogen 2,1 0,1 2,1 2,4 3,6 3,4 3
Durchschnittliche Verstärkung (dBi)
Freier Raum gerade -1,1 -2,2 -2 -1,5 -1,2 -1,3 -3,5
Freier Raum gebogen -1,1 -2,3 -1,5 -1,5 -1,1 -1,2 -3,1
30 x 30 cm GP Zentrum gerade -0,6 -1,6 -2 -1,8 -1,7 -1,7 -3,8
30 x 30 cm GP Zentrum gebogen -3,5 -4,9 -2,8 -2,4 -1,8 -2 -3
30 x 30 cm GP Zentrum Kante gerade -0,6 -1,5 -1,9 -1,6 -1,4 -1,4 -3,1
30 x 30 cm GP Zentrum Kante gebogen -0,6 -1,7 -1,6 -1,5 -1,2 -1,3 -3,1
PCB Kante gerade -1 -2 -2 -1,6 -1,4 -1,4 -3,5
PCB Kante gebogen -0,8 -2,5 -1,6 -1,5 -1,1 -1,3 -3

PC-/Tablet-Mindestanforderungen
Betriebssysteme Microsoft® Windows 7 Enterprise/Professional 32 & 64-Bit Microsoft® Windows 8 Pro/Enterprise 32 & 64-Bit
Prozessor Intel® Core™ 2 Duo- 2,00 GHz oder höher
RAM 1 GB RAM erforderlich (2 GB empfohlen)
Festplattenspeicher 150 MB freie Speicherkapazität
Software-Framework Microsoft .NET Framework 4,0
 
 
Powered By OneLink