Datenblatt: AirMagnet Spectrum XT | NETSCOUT
Datenblatt

AirMagnet Spectrum XT

AirMagnet Spectrum XT ist die branchenweit erste professionelle Spektralanalyse-Lösung, die eine tief gehende HF-Analyse mit Echtzeit-WLAN-Informationen kombiniert, um Leistungsprobleme schneller und präziser beheben zu können.

Diese kombinierte Anzeige von „Auswirkungsanalyse der HF-Interferenz“ auf die Gesamtleistung des Netzwerks hilft bei der Ursachenfestlegung solcher Probleme. AirMagnet Spectrum XT ist die ideale Lösung für Netzwerktechniker und -installateure/-integratoren zur Fehlersuche und Entwicklung von WLAN-Netzwerken. Es ist verfügbar im universellen und praktischen USB-Formfaktor und ermöglicht so den Einsatz auf jedem Notebook, Netbook oder Tablet PC.

AirMagnet Spectrum XT ist mit der branchenweit größten HF-Störquellen-Klassifizierungsdatenbank für mobile Spektral-Analyzer ausgestattet und ermittelt, identifiziert und ortet einzelne HF-Störquellen, einschließlich Nicht-WLAN-Geräte wie Bluetooth-Geräte, schnurlose Telefone, ZigBee-Geräte, Mikrowellenherde, drahtlose Gamecontroller und vieles mehr. Benutzer von AirMagnet Spectrum XT erhalten ferner die einzigartige Möglichkeit, wiederholende HF-Muster automatisch zu erkennen und benutzerdefinierte Signaturen für jede HF-Störquelle zu erstellen, die in der Umgebung erfasst wird.

Echtzeit-FFT

Das FFT-Diagramm von AirMagnet Spectrum XT liefert eine Echtzeit-Darstellung der HF-Energie in der Umgebung mit den aktuellen, maximalen, „max-hold“ und durchschnittlichen HF-Signalpegeln. Außerdem können Benutzer die Kanal-Einschaltdauer auf dem Echtzeit-FFT-Diagramm einblenden, um ihre Erkennungsarbeit zu optimieren und sich auf die HF-Störungsquellen zu konzentrieren, die die größten Auswirkungen auf die Netzwerkleistung haben.

Spektraldichte

Das Spektraldichte-Diagramm bietet eine längerfristige Darstellung des Netzwerks, indem Live-Informationen zu den Signalen angezeigt werden, die während der aktuellen Erfassungsaktion häufig auftreten. Dies ist hilfreich, um seltene Sender zu identifizieren.

Spektrogramm

Das Spektrogramm-Diagramm liefert eine Bildlauf-Historie der HF-Umgebung und ermöglicht eine visuelle Darstellung des Spektrums im zeitlichen Verlauf, damit in Abständen auftretende Spitzen bzw. Bursts von HF-Energie betrachtet werden können, die möglicherweise die Ursache von Problemen im WLAN-Netzwerk sind.

Interferenzleistung

Im Interferenzdiagramm werden die durchschnittlichen Leistungswerte von störenden Geräten im ausgewählten Kanal bzw. in den ausgewählten Kanälen angezeigt.

Abbildung 1-A: HF-Spektraldiagramme

Duty-Cycle

Im Duty-Cycle-Diagramm wird angezeigt, wie häufig ein Störsignal auftritt. Ein hochleistungsfähiger Arbeitszyklus bedeutet, dass ein Störer ständig überträgt und mit großer Sicherheit Probleme auf dem betroffenen Kanal verursachen wird.

Ereignis-Spektrogramm

Im Diagramm des Ereignis-Spektrogramms werden Echtzeit-Informationen zu störenden Geräten visuell dargestellt, die in den vergangenen 5 Minuten ermittelt wurden. Es werden Informationen über Leistungslevel und Kanäle/Frequenzen aufgenommen, die durch das Gerät beeinträchtigt werden.

Kanalleistung

Das Kanalleistungsdiagramm zeigt die maximalen und die durchschnittlichen Leistungspegel über sämtliche Kanäle hinweg im ausgewählten Funkband.

Kanal-Duty-Cycle und Interferenz vs. Zeit-Trending

Diese Trendanalyse-Diagramme zeigen die durchschnittliche Leistung in den Kanälen, die über dem Eigenrauschen liegt, sowie die maximalen durchschnittlichen Leistungswerte von störenden Geräten, die während einer bestimmten Zeitdauer im ausgewählten Kanal betrieben werden.

Abbildung 1-B: HF-Spektraldiagramme

Einzigartige Analyse von HF-Störungen und Wi-Fi-Auswirkungen

Um Spitzen-WLAN-Leistung zu optimieren und sicherzustellen, führt AirMagnet Spectrum XT einen revolutionären Ansatz zur drahtlosen Fehlersuche vor, der die Leistung der HF-Spektralanalyse mit WLAN-Datenverkehr und Geräteanalyse kombiniert. Benutzer können jeden beliebigen, unterstützten drahtlosen Adapter anschließen und eine kombinierte oder ko-zugehörige einzelne Bildschirmanzeige sofort sehen, diese zeigt die Auswirkung von HF-Störungen oder Störquellen auf die übergreifend echte Leistung des WLAN an.

AirMagnet Spectrum XT bietet ebenfalls eine komplette Bestandsaufnahme von allen Wi-Fi Geräten an, die in der Umgebung und seinen konfigurierten Einstellungen auslösen. Benutzer haben Anspruch auf eine Reihe von Wi-Fi Diagrammen, um Probleme schneller und effizienter zu lösen, diese beinhalten:

  • AP-Signalstärke
  • Kanäle nach Geschwindigkeit/Adresse/Medien
  • Top 10 APs nach CRCs/Wiederholen*
  • Kanal SNR; Fehler/Wiederholen
  • Kanalauslastung
  • Kanalbelegung

Abbildung 2: Analyse von HF-Störungen und Wi-Fi-Auswirkungen

Automatische Kennzeichnung und Lokalisierung der Interferenzquellen

AirMagnet Spectrum XT ermöglicht die Echtzeit-Ermittlung und -Erkennung einer Reihe von Nicht-WLAN-Quellen, die Störungen verursachen und die Leistung von WLAN-Netzwerken verringern. Die umfangreiche Geräte- bzw. Quellenliste beinhaltet Bluetooth-Geräte, digitale und analoge Schnurlostelefone, herkömmliche und Inverter-Mikrowellenherde, drahtlose Gamecontroller, digitale Videokonverter, FHSS-Geräte, Babyphone, HF-Störsender, Radargeräte, Bewegungsmelder, ZigBee-Geräte und vieles mehr.

Benutzer werden auch mit ausführlichen Informationen für die Interferenzquelle ausgestattet, inklusive Spitzenleistung und mittlere Leistung, erstes und letztes Mal gesehen-Zeit, Mittelfrequenz, betroffene Kanäle, Anzahl wie oft die Quelle ermittelt wurde und vieles mehr. Mit einem zusätzlichen Bluetooth Adapter am selben Computer angeschlossen, wird AirMagnet Spectrum XT Bluetooth-Informationen wie ID, Name, Service, etc. für erweiterte Bluetooth-Störungsanalyse bereitstellen.

Mit dem in AirMagnet Spectrum XT integrierten "Gerätemelder-Tool " können Benutzer physikalisch beliebige Wi-Fi- oder Nicht-Wi-Fi-Störquellen lokalisieren, die in der HF-Umgebung wirken. Das Gerätemelder-Tool funktioniert als ein Geigerzähler und sendet lauter werdende Signaltöne, wenn Benutzer sich der Geräteposition nähern.

Abbildung 3: Automatische Erkennung aller HF-Störungsquellen

Einzigartige Identifikation für beliebige HF-Störungsquellen

Benutzer, die HF-Spektralanalysegeräte besitzen, müssen sich normalerweise auf den Anbieter verlassen, wenn es um die Erstellung von Standard-Signaturen oder Klassifizierungen für die Erkennung und Identifikation von HF-Interferenzquellen geht. Eine schnelle Reaktion auf diese Quellen ist für Umgebungen oder Unternehmensnetzwerke kritisch, um die optimale Leistung für ihre WLAN-Benutzer zu gewährleisten. Selbst Spektralanalyse-Anbieter tun sich schwer damit, mit der Erstellung und Einbeziehung aller einzigartigen HR-Interferenzquellen in ihrer eigenen Klassifikationsdatenbank Schritt zu halten, die verheerende Auswirkungen auf das WLAN-Netzwerk haben können.

Um diese Hürde zu überwinden und Benutzern eine „Zero-Day“-Antwort auf alle Funkstörungsquellen zu bieten, stellt AirMagnet Spectrum XT die erste automatisierte Spektrumanalysefähigkeit der Branche vor, welche die Funkumgebung nach eindeutigen und sich wiederholenden Funkmustern von diesen „unbekannten Funkstörungsquellen“ scannt. Sobald das gesuchte Muster erkannt und klassifiziert wurde, haben Benutzer die Möglichkeit, eine maßgeschneiderte Signatur für das Muster zu erstellen, um zukünftig alarmiert zu werden. Mit dieser Fähigkeit gewinnen Benutzer nicht nur Unabhängigkeit von den regelmäßigen Klassifikations-Updates des Anbieters, sondern erhalten auch eine schnellere Methode, mit der sie Leistungsprobleme in ihrem Netzwerk beheben können.

Abbildung 4: Störquellen ermitteln und klassifizieren

Integration mit anderen AirMagnet-Tools

AirMagnet WiFi Analyzer PRO

Benutzer von AirMagnet Spectrum XT, die AirMagnet WiFi Analyzer PRO auf demselben PC ausführen, können Nicht-WLAN-Störungen für jeden einzelnen Kanal im HF-Spektrum anzeigen. Einfache Farbanzeigen weisen darauf hin, wie stark sich diese HF-Störquellen auf die Leistung des WLAN-Netzwerks auswirken. Diese Informationen unterstützen die Benutzer bei der Planung der Kanaleinstellungen für den Strom und die vorgesehene WLAN-Infrastruktur.

AirMagnet Survey PRO

Es wird empfohlen, dass Installateure vor einer WLAN-Implementierung eine Analyse des HF-Spektrums vornehmen, um sicherzustellen, dass in der Umgebung keine Störquellen vorhanden sind. AirMagnet Survey PRO-Benutzer, die AirMagnet Spectrum XT auf der gleichen Maschine ausführen, können gleichzeitig HF-Spektrum Abfragen oder Sweeps durchführen (als eine passive oder aktive Abfrage) und somit die Verlaufzeit reduzieren. Benutzer erhalten auch die Liste der Interferenzquellen, die AirMagnet Spectrum XT innerhalb AirMagnet Survey ermittelte.

Mit dieser Integration haben Benutzer Anspruch auf die spezifischen Wärmeabbilder innerhalb AirMagnet Survey:

  • Channelleistung-Wärmeabbild, das eine farbunterlegte Anzeige der auf jedem Channel im drahtlosen Spektrum ermittelten Leistungslevel bereitstellt
  • Störerleistung/Standort-Heatmap, die Nicht-WLAN Interferenzquellen oder Geräte anzeigen, die während der Standortaufnahme ermittelt werden.

Abbildung 5: Integration mit AirMagnet WiFi Analyzer

Abbildung 6: Integration mit AirMagnet Survey

Aufzeichnung und Playback

Benutzer von AirMagnet Spectrum XT können ihre RF-Spektrumscans speichern, diese als harten Beweis reservieren und sie zu einem späterem Zeitpunkt zurückspielen für eine Post-Erfassungsuntersuchung und Analyse. Die praktische Funktion „Springen zu“ erlaubt es dem Nutzer, schnell innerhalb einer Erfassungsdatei zum Startzeitpunkt jedes Interferenten zu navigieren, der während des Scans erfasst wird. Dies dient als sehr wichtige Forensik-Information bei der Untersuchung beliebiger Leistungsverweigerungen einer Schicht-1-Bedrohung gegen das WLAN-Netzwerk. Die gespeicherten Trace-Dateien können zur kooperativen Analyse und Fehlersuche von den Benutzern auch gemeinsam verwendet werden.

Die Eigenschaft des Instant Replay von AirMagnet Spectrum XT ermöglicht Benutzern, die neusten Spektruminformationen zu überprüfen und so wiederzugeben, als ob sie erstmalig 'live' angezeigt würden.

Integrierte Berichterstattung

Durch die integrierte Berichterstellung des AirMagnet Spectrum XTS können Funkspektrumanalyse-Sitzungen problemlos in professionelle Berichte verwandelt werden. AirMagnet Spectrum XT kann benutzerdefinierbare Berichte aus den Informationen von allen HF-Spektraldiagrammen, Wi-Fi-Diagrammen und der Liste der HF-Störungsquellen für die aktuelle Umgebung erstellen. Die Berichte können in die Formate Word, RTF und PDF exportiert werden.

Abbildung 7: Funktionen zur Aufzeichnung und Wiedergabe

Abbildung 8: Integrierte Berichterstattung

Produktfakten

Teilenummer Beschreibung
AM/B4070 AirMagnet Spectrum XT (USB basiert)
AM/A4040 AirMagnet Richtantenne

Technische Spezifikationen

Frequenzbereich 2402 bis 2494 MHz
5160 bis 5330 MHz
5490 bis 5710 MHz
5735 bis 5835 MHz
4910 bis 4990 MHz
USB-Spezifikationen Breite 38,1 mm
Länge 108,2 mm
Höhe 8 mm
Gewicht 31,2 g
Betriebstemp.: 0 bis 70°C (32 bis 158 °F)
Gleichspannung Spannungsversorgung 5 Volt
Wirkleistung: 2 Watt
Erfassungslimit Abhängig von Festplatten-Kapazität
Amplitudengenauigkeit +/- 2  dB
Auflösebandbreite 156,3 kHz
Maximaler Eingang 0 dBm
Analysezeit 64 ms pro 20 MHz oder 64 ms pro Kanal

Mindestsystemanforderungen

Beschreibung Vorraussetzung
Adapter AirMagnet Spectrum-USB-Adapter (erforderlich zur Anzeige von HF-Spektraldaten sowie zur Klassifizierung von Nicht-Wi-Fi-Störquellen)
Laptop/Tablet PC

Betriebssysteme:

  • Microsoft® Windows 7 Enterprise/Professional/Ultimate (64 Bit)
  • Microsoft Windows 8.1 Pro/Enterprise (64-Bit)
  • Microsoft® Windows 10 Pro/Enterprise (64 Bit)
Intel® Core™ 2 Duo 2,00 GHz (Intel® Core™ i5 oder höher empfohlen)
2 GB RAM erforderlich (4 GB empfohlen)
250 MB freier Festplattenspeicher
Microsoft .NET Framework 2.0
Apple® MacBook® Pro

Betriebssysteme:

  • MAC OS X v10.9 (oder höher), das Windows OS unter Boot Camp® ausführt (wie im im Abschnitt Laptop/Notebook PC/Tablet PC vermerkt)
Intel® Core™ 2.2 Duo- 2 GHz oder höher
2 GB RAM erforderlich (4 GB empfohlen)
250 MB freier Festplattenspeicher
Microsoft .NET Framework 2.0
NetScout OptiView® XG Netzwerkanalyse-Tablet

NETSCOUT OptiView XG Network Analysis Tablets mit einem der folgenden BS:

  • Microsoft® Windows® 7 Professional SP1 64-Bit-Betriebssystem oder
  • Microsoft Windows 10 Professional 64-Bit-Betriebssystem

Auf der AirMagnet Spektrum XT-Produktseite finden Sie eine komplette Liste von unterstützten Adaptern

 
 
Powered By OneLink