Datenblatt: Netzwerk-Zeit-Maschine für Carrier Service Provider | enterprise.netscout.com

Datenblatt: Netzwerk-Zeit-Maschine für Carrier Service Provider

Die Dienstanbieter stellen mobile Breitband-Netzwerke zur Verfügung, um die Forderung der Kunden nach schnelleren und umfassenderen Dateninhalten erfüllen zu können. Durch die zunehmend komplexere Netzwerk-Infrastruktur und das stetig wachsende Volumen des mobilen IP-Datenverkehrs sehen sich die für die Netzwerkleistung verantwortlichen Techniker, die für eine kontinuierlich gute Benutzererfahrung sorgen sollen, mit der Herausforderung konfrontiert, die Transparenz der Mobilität der Abonnenten und der Serviceleistung aufrechtzuerhalten.


Herausforderungen beim Einsatz von LTE:

  • Vermischung der C- und U-Ebene bei schnell wachsender hoher Datenverkehrsrate
  • Nahtlose Interoperabilität bei der Umstellung von 3G auf LTE
  • Transparenz der End-to-End-Sitzung für die Aktivitäten der Abonnenten
  • Garantierte Benutzererfahrung durch dynamische Zuweisung von Datenträgern auf der richtigen QoS-Ebene
  • Garantie, dass die Switch-Techniker genügend Einblicke haben, um Probleme trotz einer steilen Technologielernkurve identifizieren zu können


Herausforderungen des Triple-Play-Managements:

  • Hohes Volumen des Datenverkehrs
  • Garantie einer reibungslosen Verfügbarkeit von Sprach- und Videodiensten
  • Beibehaltung einer End-to-End-Servicequalität
  • Korrelation zwischen Signalisierung und Mediendatenverkehr
  • Aufbewahrung der Datenverkehrsaufzeichnungen zur Einhaltung der Compliance-Anforderungen und für die Back-in-Time-Analyse


Herausforderungen beim Betrieb eines Rechenzentrums:

  • Transparenz (Benutzererfahrung)
  • Isolieren von Einschränkungen (Netzwerksegmente bzw. Geräte)

AirCheck

Network Time Machine ist ein Gerät zur Fehlerbehebung, das für den schnellen Einsatz und für einen transparenten Datenverkehr auf Paketebene in Carrier-Umgebungen mit 20 Gbps konstruiert wurde. Das Gerät ermöglicht eine umfassende Transparenz von Netzwerken und Anwendungen und bietet über die forensischen Details, die benötigt werden, um Probleme bei der Signalisierung bzw. Datenleistung zu lösen. Es ist auch als tragbare Einheit oder als Einheit für die Rack-Montage erhältlich.

LTE-Fehlersuche
Triple-Play
Rechenzentrum
Schneller Einsatz für mehr Transparenz
  • Echtzeit-Erkennung bei der Erstellung von PDN-Sitzungen
  • Analyse der Benutzer- und Kontroll-Ebene (LTE/EPC)
  • End-to-End VoLTE-Anrufanalyse über EPC
  • Analyse von Abonnentensitzung
  • Isolation von Voice-, Video- und Daten-Anwendungsproblemen
Intelligente Sprach-, Video- und Datenanalyse
  • QoS-Analyse und Playback von Voice und Video
  • Automatische Korrelierung von Signalisierungs- und Mediadurchsatz
  • Abonnentenbasierte Sitzungsanalyse
  • Paketverlust- und Latenzanalyse über mehrere Netzwerksegmente
Fehlersuche für Probleme bei der Anwendungsleistung
  • Leistungsengpass-Analyse ordnet die problematische Domäne schnell dem Server oder dem Netzwerk zu
  • Machen Sie Beeinträchtigungen über mehrfache Segmente sichtbar
  • Anwendungsbewusste Analyse hebt Leistungsprobleme hervor
AirCheck

Funktionen

Leistungsstarke Stream-to-Disk-Architektur

Die Network Time Machine bietet branchenführende anhaltende 20Gbps Stream-to-Disk-Paketerfassungsleistung mit geringem Platzbedarf, was sicherstellt, dass Dienstleister schnell Transparenz erhalten, wo und wann sie erforderlich ist. Im heutigen IP-basierten Netzwerk ist die Fähigkeit wichtig, jedes Paket ohne Filtern oder Paketverlust zu erfassen, um die Transparenz aller Ereignisse zu gewährleisten, die auf dem Netzwerk auftreten. Die Network Time Machine ist entweder tragbar oder als Einheit für die Rack-Montage verfügbar. Tragbare Einheiten eignen sich ideal für das Schließen von Lücken bei der Transparenz von Netzwerken in Rechenzentren oder auch vor Ort, z. B. zwischen einem eNodeB und EPS. Die Version für die Rack-Montage mit der höheren Leistung und einer skalierbaren Speicherkapazität von bis zu 576 Terabyte wurde konstruiert, um kritische Links für langfristige forensische Anforderungen zu beobachten. Sowohl die tragbare Plattform als auch die Plattform für die Rack-Montage unterstützen Schnittstellen mit 1 und/oder 10 G.

Erste tragbare Lösung mit einer Erfassungsrate von bis zu 20 Gbps NTM für Rack-Montage mit einer Speicherkapazität von bis zu 576 TB Bestätigte 20 Gbps ohne Paketverluste

Analyse von Benutzer- und Kontroll-Ebene (LTE)

Abonnenten von 3G-/4G-Diensten möchten heutzutage überall und jederzeit verbunden sein. Ihr Service sollte immer „EIN“ und bereit zum Senden/Empfangen von Voice-, Video- und Datenkommunikation mit zuverlässiger Leistung sein. Die Abonnenten müssen sich effektiv und zuverlässig mit dem Netzwerk und den Datendienstanbietern verbinden, authentifizieren und daran anschließen können.

3G-/4G-Übertragung, Circuit Switch-Ausfall und S1-/X2-Übertragung müssen nahtlos erfolgen, um den Träger und die Serviceverbindung aktualisieren zu können, wenn die Abonnenten ihren Standort wechseln, um jederzeit und überall einen zuverlässigen Sprach- und Datendienst garantieren zu können. Wenn die Interoperabilität der einzelnen Verwaltungselemente der Kontroll- und Benutzer-Ebene nicht mehr möglich ist, benötigen die Ingenieure Transparenz bezüglich der Transaktionen auf C- und U-Ebene, und zwar mit allen Details zum Schnittpunkt mit dem Evolved Packet Core (EPC), um die Ursache herausfinden zu können.

Mithilfe von Network Time Machine kann der Datenverkehr von allen Schnittstellen in dem 4G-Evolved Packet Core (EPC) aus erfasst werden. Daher lassen sich mit dem Gerät alle relevanten Informationen in Bezug auf die Kontroll- und Benutzer-Ebene sowie in Bezug auf Verfahren mit mehreren Terabyte an Informationen analysieren, organisieren und extrahieren, um ein Netzwerkelement identifizieren zu können.

IMSI
MSISDN
Zeit erstellt
APN
UEIPv4
UEIPv6
262090404000003
491720440303
2/6/2014 20:13:57
data68.testnetz-vd2.de.mnc009.mcc262.gprs
172.30.186.79
2530:a400:b029:bbef:0:46:48f3:c501
262090404000003
491720440303
2/6/2014 20:15:09
voice68.testnetz-vd2.de.mnc009.mcc262.gprs
172.30.184.3
2530:a400:f00c:8f30:0:46:48f3:ef01
262090404000163
491720440363
2/6/2014 20:22:14
data68.testnetz-vd2.de.mnc009.mcc262.gprs
172.30.186.22
2530:a400:b006:b4e3:0:f:8868:d201
262090404000182
491720440382
2/6/2014 20:13:59
data68.testnetz-vd2.de.mnc009.mcc262.gprs
172.30.184.2
2530:a400:b017:5f1:0:f:8902:e601
262090404000182
491720440382
2/6/2014 20:09:25
voice68.testnetz-vd2.de.mnc009.mcc262.gprs
172.30.184.39
2530:a400:f00a:62dc:0:27:f989:2301

* Nachverfolgung des Status von Standardträgern und Zuordnung von IPv4- und IPv6-Adressen während der Erfassung von Paketen

Transparenz (Probleme mit der Mobilität der Abonnenten)

Mit Network Time Machine kann der Datenverkehr auf Kontroll-Ebene in Echtzeit verarbeitet werden, um die EMM- und EMS-Sitzungen von LTE-Abonnenten zu identifizieren. Abonnenten mit Verfahrensproblemen unter einem eNodeB oder einem TAI oder APN lassen sich über die Atlas-Statistikansicht ganz leicht überprüfen. Spezifische Abonnenten-Fehler lassen sich beheben, indem eine Analyse der Benutzererfahrung durchgeführt wird, mit der sich der EMM- und EMS-Status sowie die entsprechenden Probleme darstellen lassen. Des Weiteren können Probleme mit Statistiken über Träger und den Datenverkehr auf U-Ebene durch Eingabe der Benutzererfahrungs-ID, also beispielsweise die IMSI oder die Telefonnummer eingegeben, behoben werden, um den Mobilitätsstatus einer Benutzererfahrung anzuzeigen. Mithilfe einer Vorlage erstellte benutzerdefinierte Berichte können exportiert und mit einem Klick auf eine Schaltfläche gespeichert werden. Pakete der Kontroll- und Benutzer-Ebene, die einem bestimmten Abonnenten zugeordnet sind, können für eine detaillierte Fluss- und Sitzungsanalyse ganz einfach in die integrierte Dekodierungsmaschine extrahiert werden.


Probleme mit der Transparenz (Träger)

Zur Sicherstellung guter Benutzererfahrungen, ist es unbedingt wichtig, die korrekten Träger mit dem ordnungsgemäßen QoS-Setup zum Übertragen der verschiedenen Typen des IP-Verkehrs auszustatten. Network Time Machine mit der LTE-Analyseoption ermöglicht Transparenz in Bezug auf den Status von Trägern eines Abonnenten durch einfache Eingabe der Telefonnummer des Abonnenten oder seines IMSI. Probleme mit den Einrichtungsverfahren des Trägers werden angezeigt und die Benutzer können sich mit nur wenigen Klicks einen Überblick über die Sitzungsansicht verschaffen oder eine entsprechende Dekodierung durchführen.

Transparenz (End-to-End-Sitzung)

Benutzer können die jeweils relevante Kontroll- und Benutzerebene auswählen, um eine Sitzungsansicht zu konstruieren. Durchflüsse mit Problemen werden gelb markiert und in einer Leiteransicht mit Zeitinformationen angezeigt. Verschiedene Filterzustände sind verfügbar, um nur die Pakete zu extrahieren, die benötigt werden, um Nutzdateninformationen für schnelle Grundursachenerkenntnis zu überprüfen.

VoLTE/VoIP-Analyse

Für die Dienstanbieter ist es sehr wichtig, Audio-/Video-over-IP-Aufträge zu erhalten. Hierbei handelt es sich allerdings nicht nur um gewinnbringende Anwendungen, mit denen die Abonnenten eine Verschlechterung der Netzwerkleistung ganz einfach identifizieren können. Dies gilt insbesondere für die Nutzung von VoLTE, da diese Anwendung mit IMS harmonieren muss, um Abonnenten in 3G-/4G- und PSTN-Netzwerken eine nahtlose Kommunikation zu ermöglichen. Zu den wichtigsten Anforderungen in puncto Transparenz zählen:

  1. Registrierung bei IMS und Bereitstellung eines Trägers
  2. Voice Call und andere SIP-Verfahren
  3. End-to-End-QoS und Codec-Analyse


Voice Call und andere SIP-Verfahren

Mit Network Time Machine lässt sich der gesamte SIP-Datenverkehr analysieren. Des Weiteren können bestimmte Leistungskennzahlen wie die Fehlerrate und die Latenz von SIP-Verfahren bestimmt werden. SIP-Verfahren, die Fehler verursachen, werden zusammen mit dem Detail-Fehlercode angezeigt. Der Benutzer kann sich einen Überblick verschaffen, um einen Trend erkennen zu können und den Abonnenten anzeigen, der den Anruf getätigt hat bzw. bei dem der Fehler aufgetreten ist. Das Paket, das sich auf das Verfahren bezieht, z. B. auf einen Fehler bei der IMS-Registrierung, kann schnell extrahiert werden, um eine detaillierte Analyse durchzuführen.

SIP-Verfahren während eines bestimmten Zeitraums, wobei der Anrufer den Antrag stellt

Auflistung der SIP-Fehlercodes sowie der betroffenen SIP-Anrufe und -Verfahren

End-to-End-Anrufanalyse

Mithilfe von Network Time Machine werden die Signalisierung und die Medien-IP-Flows während der Analyse automatisch korreliert. Dies ermöglicht eine schnelle Transparenz und Paketextraktion. Network Time Machine ermöglicht eine QoS-Analyse für Voice- und Video-over-IP-Datenverkehr für Callcenter und LTE-Netzwerke. Auch ohne Transparenz des Setup-Datenverkehrs lässt sich mithilfe von Network Time Machine den RTP-Stream herausfiltern, um eine Qualitätsanalyse des Video-/Sprachdatenstroms zu erstellen. Der Benutzer kann Anrufe nach QoS-Parametern wie MOS-Anrufqualität oder Anruftyp gruppieren, indem er die Telefonnummer des Abonnenten, den MOS-Bereich, den Installationszeitraum und den Anruftyp auswählt. Mithilfe der LTE-Option kann Network Time Machine basierend auf eNodeB, TAI oder APN-Verbindung gruppieren. Aufgrund ihrer leistungsstarken Architektur für die Datenerfassung und -analyse lässt sich diese Lösung schnell im Betrieb von VoIP/VoLTE-Anbietern implementieren.

Sitzungsanalyse für Sprachanrufe

Bei erfassten Anrufsitzungen korreliert die integrierte Dekodierungsmaschine automatisch SIP- und RTP-Durchflüsse, die zum gleichen Anruf gehören, und zeigt die Anrufsitzungsansicht in einer zeitlich aufeinander bezogenen Leiteransicht mit mehreren Segmenten. SIP-Anrufflusssegmente mit Installationsproblemen werden in Gelb markiert und das Problem wird in der Leiteransicht eingerahmt. Die statistische Analyse der Anruf-QoS-Metrik, wie MOS, Jitter und Paketverlust, wird angezeigt und berichtet.


Wiedergabe von Video- und Sprachanruf

Network Time Machine unterstützt zahlreiche Video- und Sprach-Codecs, die häufig in mobilen Netzwerken verwendet werden, z. B. G.711, AMR-WB, EVRC, MPEG und H.264. Audio und Video können auf dem integrierten Player wiedergegeben oder an einen externen Player exportiert werden, so dass die Ingenieure die Benutzererfahrung für eine forensische Analyse replizieren können.

Transparenz (Probleme mit dem Datenverkehr)

Leistungsengpassanalyse (PBA)

Die Network Time Machine erkennt Anwendungen automatisch und meldet Leistungstrendmessgrößen nach Server, Netzwerk und Client-Standort. Die einzigartige Leistungsengpassanalyse (PBA = Performance Bottleneck Analysis) zeigt Server, Netzwerk und Client-Standort für jeden TCP-Datenfluss an. PBA-Messgrößen zeigen auf, wofür Anwendungszeit aufgewendet wird, und sie sorgen für eine unverzügliche Identifizierung der Ursache von Beschwerden über die Leistung der Anwendung.

Integrierte Anwendungsleistungsanalyse

Network Time Machine verfügt über eingebettete Analysefunktionen, die automatisch alle IP-Durchflüsse ausrichten und auswerten. Datenverkehrdurchsatz der Benutzerebene, involvierte Server und Beeinträchtigung werden markiert. Sie ist mit einem integrierten Support für die Analyse und Wiedergabe von Sprach- und Videodatenverkehr ausgestattet. Es gibt einen optionalen LTE-Steuerungssignaltester, der über eine LTE-Schnittstelle eine detaillierte LTE-Steuerungssignal-Nachrichtenübermittlungsanalyse auf C-Ebene und U-Ebene ermöglicht.

Multi-Segment- und Multi-Stufenanalyse

Eine Multi-Stufen- und Multi-Segment-Analyse sorgt für eine schnelle Korrelation von IP-Durchflüssen über Netzwerkelemente/-segmente mit Diagnosedateien, die mithilfe verschiedener Datenquellen bzw. durch Anhäufungsswitches erhoben werden. Durchfluss und Pakete mit Transportproblemen werden für schnelle Grundursachenermittlung und -isolation markiert. Leiter-Ansichten können zur Dokumentation in eine PDF-Datei exportiert werden.


Die Verbreitung IP-basierter Video- und Datenanwendungen in Festnetz- und Mobil-Netzwerken verschiedener Dienstanbieter hat uns großartige Möglichkeiten eröffnet, uns aber gleichzeitig vor ungeahnte Probleme gestellt. Die flexible Analysefunktion und die leistungsstarke Stream-to-Disk-Erfassung von Network Time Machine macht die Software zur ultimativen Lösung für die Analyse der Ursachen für das heutige Hochgeschwindigkeits-Netzwerk der Dienstanbieter. Bei der Wartung von Netzwerken für LTE, Betreiber, Triple-Play und Rechenzentren sorgt Network Time Machine dafür, dass sich die verantwortlichen Leistungsingenieure und -techniker schnell und intelligent fühlen.

Spezifikation: Network Time Machine für Dienstanbieter

Leistungsspezifikationen:

Tragbar
Rack-Montage
Basismodell1
NTMC-PO1B, NTMC-PO2B2 und NTMC-PO2BS2
NTMC-ST4M, NTMC-ST4E3, NTMC-PR4H, NTMC-PR4H3,
und NTMC-PR4E3
Speicher
PO1B: 8 Gigabyte
16 Gigabyte
PO2B: 12 Gigabyte
PO2BS: 24 Gigabyte
Schnittstelle für die Erfassung
PO1B: 4 X 1 Gbps (SFP)
ST4M, ST4E: 4 X 1Gbps (SFP)
PO2B, PO2BS: 4 X 1 Gbps (SFP) und 2 X 10 Gbps (SFP+)
PR4M, PR4E, PR4H: 2 X 10 Gbps (SFP+)
Maximale Stream-to-Disk-Leistung
PO1B: 3 Gbps
ST4M, ST4E: 4Gbps
PR4M: 5 Gbps
PO2B: 10 Gbps
PR4E: 10 Gbps
PO2BS: 20 Gbps
PR4H: 20 Gbps
Maximale Speicherkapazität
PO1B: 4 Terabyte
ST4M, PR4M: 12 Terabyte
PO2B: 8 Terabyte
ST4E4, PR4E4: 288 Terabyte
PO2BS: 7 Terabyte
PR4H5: 576 Terabyte

Bemerkung:

  1. Es sind keine SFP/SFP+/XFP-Transceiver beim NTM enthalten. Bitte CSN/ACC-90XX separat bestellen.
  2. Unterstützt sowohl Schnittstellen mit 1 Gbps als auch mit 10 Gbps, aber nur ein Schnittstellensatz kann erfassen
  3. Externe Speicheranwendung (ESA) wird benötigt, um zu funktionieren. Entweder CSN/NTM-EA-UGD oder CSN/NTM-EA3-UGD, müssen separat bestellt werden. Es gibt auch eine Version mit 48 V Gleichstrom.
  4. Anzahl der unterstützten Erweiterungsspeicher-Arrays: 1, 2, 4, 6, 8
  5. Anzahl der unterstützten Erweiterungsspeicher-Arrays: 2, 4, 8, 12, 16


Technische Spezifikationen

Modell CPU BS Abmessungen (H x B x T) Gewicht Nennleistung
CSN/NTMC-ST4E
CSN/NTMC-PR4E
Zwei Sechs Kern
Xeon E5-2620
Windows Server 2008, integriertes SP2 8.73 cm x 3.44 cm x 44.4 cm 28.8 kg (63.5 lb) Leistungsstark, Zwei hot-plug 1100W 100-240 VAC Selbstumschaltend
CSN/NTMC-ST4M
CSN/NTMC-PR4M
CSN/NTMC-PR4H
Zwei Sechs Kern
Xeon E5-2620
Windows Server 2008, integriertes SP2 8.73 cm x 3.44 cm x 44.4 cm 31.98 kg (70.5 lb) Leistungsstark, Zwei hot-plug 1100W 100-240 VAC Selbstumschaltend
CSN/NTM-EA-UGD CSN/NTM-EA3-UGD 8.68 cm x 3.4 cm x 44.6 cm 28.39 kg (62.6 lb) Zwei redundante 600W Stromversorgungen, 100-240 VAC, Selbstumschaltend
CSN/NTMC-PO1B Intel Xeon E3-1225 v3 @ 3.20Ghz Fenster 7 Integriert 64bit 26,9 cm x 38,6 cm x 17,5 cm 10.4kg (23lb) 400W 110V-240V Wechselstrom, Selbstschaltung
CSN/NTMC-PO2BS-AC CSN/NTMC-PO2BS-DC Intel Xeon E5645, 2.4GHz Windows Server 2008, integriertes SP2 35cm (13.72”) x 42cm (16.46”) x 17.5cm (6.88”) 14kg (31lb) 600W 100-240 VAC, Selbstumschaltend

Unterstützte mobile Schnittstellen:

LTE: S1, S5, S6a, SGi, Gx, Gy
3G: Gn/Gp (HSPA), Gi, SGs, S3, S4, S2a

Unterstützte 3G/LTE-Protokolle:

GTPc-v1, GTPc-v2, GTPu-v1, SCTP, SGsAP, PMIPv6, DNS, Radius und Durchmesser

Unterstützte Tunnel-Kapselung:

EoEv1-3, GTP, GRE, IPinIP, MPLS und QinQ

Leitfaden zur Bestellung

Hardware-Modelle Beschreibung
CSN/NTMC-PO1B NNTMC Portable1B
CSN/NTMC-PO2B-AC NTMC Portable2B (Wechselstrom)
CSN/NTMC-PO2B-DC NTMC Portable2B mit AC&DC
CSN/NTMC-PO2BS-AC NTMC Portable2BS (Wechselstrom)
CSN/NTMC-PO2BS-DC NTMC Portable2BS mit AC&DC
CSN/NTMC-ST4M NTMC Standard4M
CSN/NTMC-ST4E NTMC Standard4E
CSN/NTMC-PR4M NTMC Premium4M
CSN/NTMC-PR4E NTMC erstklassiges 4E
CSN/NTMC-PR4H NTMC Premium 4H
CSN/NTM-48VDC Option: 48 V Gleichspannung für PR4E und PR4H (im Werk installiert)
CSN/NTM-EA-UGD 24 TB externer Speicherarray für PR4E und PR4H (Wechselstrom)
CSN/NTM-EA-48 V GLEICHSTROM 24 TB externer Speicherarray für PR4E und PR4H (Gleichstrom)
CSN/NTM-EA3-UGD 36 TB externer Speicherarray für PR4E und PR4H (Wechselstrom)
CSN/NTM-EA-48 V GLEICHSTROM 36 TB externer Speicherarray für PR4E und PR4H (Gleichstrom)
Software-Modelle Beschreibung
CSN/NTMC-SW01 LTE decodierte Option für NTMC
CSN/NTMC-SW04 VoLTE-Analysepaket für NTMC
CSN/NTM-ATLAS IP-Datenverkehrsanalyseoption für nicht-LTE IP-Netzwerk

Gold Support

Modelle Beschreibung
GLD-NTMC-PO1B 1 Jahr Gold Support für CSN/NTMC-PO1B
GLD-NTMC-PO2B 1 Jahr Gold Support für CSN/NTMC-PO2B
GLD-NTMC-PO2BS 1 Jahr Gold Support für CSN/NTMC-PO2BS
GLD-NTMC-ST4M 1 Jahr Gold Support für CSN/NTMC-ST4E
GLD-NTMC-ST4E 1 Jahr Gold Support für CSN/NTMC-ST4E
GLD-NTMC-PR4M 1 Jahr Gold Support für CSN/NTMC-PR4M
GLD-NTMC-PR4H 1 Jahr Gold Support für CSN/NTMC-PR4H
GLD-NTMC-PR4E 1 Jahr Gold Support für CSN/NTMC-PR4E
GLD-NTM-EA-UGD 1 Jahr Gold Support für CSN/NTM-EA-UGD
GLD-NTM-EA3-UGD 1 Jahr Gold Support für CSN/NTM-EA3-UGD
GLD-NTMC-SW01 1 Jahr Gold Support für CSN/NTMC-SW01

3 Jahre Gold Support ist ebenfalls möglich

 
 
Powered By OneLink