Datenblatt: OneTouch AT 10G Network Assistant – Performance Testing | enterprise.netscout.com

Datenblatt: OneTouch AT 10G Network Assistant – Performance Testing

Stellen Sie sicher, dass neu eingerichtete oder aktualisierte Netzwerke die SLA-Anforderungen erfüllen und für neue Anwendungen mit hoher Bandbreite geeignet sind, indem Sie die End-to-End Performance messen. Messung des Durchsatzes, des Frame-Loss, der Latency und des Jitters über WANs und lokalen Netzwerken innerhalb der Gebäude-Infrastruktur und Rechenzentren. Ausführung von Tests mit Raten von bis zu 10 Gbps über Kupferleitungen- oder Glasfaserverbindungen durch, indem Sie den OneTouch AT 10G Tester mit einem OptiView XG Network Analysis Tablet koppeln. Ausführung von Tests mit Raten von bis zu 1 Gb/s bei Kopplung des Testers mit einem anderen OneTouch AT-Tester oder einem LinkRunner AT 2000Tester.

Verantwortliche von Unternehmensnetzwerken verwenden die kabelgebundene Performance Tests für:

  • Bewertung der Netzwerktauglichkeit vor der Implementierung neuer Infrastrukturelemente oder zusätzlicher Services.
  • Validierung der Leistung neu installierter Netzwerk-Infrastruktur und kritischer Netzwerkverbindungen im LAN oder Rechenzentrum
  • Fehlerbehebung bei Netzwerk- und Service-Performance Problemen
  • Selbstständige Ermittlung, ob Service Provider die vereinbarten Service-Levels (SLAs) einhalten und End–to–End-QoS (Quality of Service) erfüllen

Service Provider und Systemintegratoren verwenden kabelgebundene Performance Tests für:

  • Dokumentation der Netzwerkleistung von Layer 1 bis 7, wobei die Dokumentation als Nachweis dient, dass die von ihnen bereitgestellten Dienste erfolgreich übermittelt werden.
  • Bereitstellung Value-Added Dienstleistungen für deren Unternehmenskunden in Form von Netzwerk-Prüfungen und Fehlersuche.

Netzwerk-Planungsstadium

Der kabelgebundener Performance Tests zur Messung der Netzwerk-Response mit unterschiedlichen Geschwindigkeit, Dauer, Frame-Größen und Service-Level (DSCP). Messung des Frame-Loss, der Latency und des Jitters zur Untersuchung die Möglichkeit, ob eine Netzwerk neue oder zusätzlichen Verkehr oder Dienste, wie VoIP oder Video, unterstützt. Vergleich der Upstream- und Downstream-Performance asymmetrischer Verbindungen. Hinzufügen von kabelgebundenen Performance Tests zu einem AutoTest-Profil, damit innerhalb der Organisation jeder einen standardisierten Best-Practice-Ansatz verwendet.

Performance Prüfung eines WANs, LANs und Rechenzentrums

Verwendung kabelgebundener Performance Tests um zu prüfen, ob neu installierten Netzwerk-Infrastruktur die geplante Vorgaben erfüllt. Beispielsweise die Prüfung in einem Rechenzentrum, ob ein neuer Switch mit 10G-Kupfer-Ports richtig konfiguriert ist und mit Raten von bis zu 10 Gbps mit den angegebenen Toleranzen für Frame-Loss, Latency und Jitter kommuniziert. Die Prüfung in einem LAN, dass kritische 10G-Glasfaserverbindungen den Akzeptanzkriterien für den Upstream- und Downstream-Service den zugestimmten Kriterien entspricht. Die Validierung minimiert das Risiko zukünftiger Probleme indem identifizierte Probleme behoben werden, bevor das Netzwerk in Betrieb genommen wird und Endbenutzer betroffen sind. Ein standardisierter, auf einem AutoTest-basierter Prozess, der einfach von jedem durchgeführt werden kann, beschleunigt die Projektabwicklung.

SLA-Überprüfung

Angesichts der Tatsache, dass die meisten Netzwerke grenzenlos sind, mit vielen Anwendungen, die in Collocated Rechenzentren gespeichert sind oder von SaaS-Anbietern über das Internet geliefert werden, ist die Leistung von WAN-Verbindungen zunehmend für Unternehmen entscheidend. Manager des Unternehmensnetzwerkes können unabhängig ermitteln, ob ihre Dienstanbieter die vereinbarten Service-Levels (SLAs) und End–to–End-QoS (Quality of Service) einhalten.

Troubleshooting in Netzwerken und bei Services

Das Finden der wirklichen Ursache für ein Verbindungsproblem oder einer langsamen Anwendung kann ohne die richtigen Tools und Verfahren schwierig sein. Das Ergebnis ist der Verlust der Produktivität des Endbenutzers, lange MTTR und offene Trouble-Tickets. Test der kabelgebundenen Performance bei operativen Raten (unterhalb der Übertragungsgeschwindigkeit) in Verbindung mit anderen, in den OneTouch AT 10G Tester integrierten Tools zur Fehlersuche optimiert die Problemerkennung und -lösung. Standardisierte AutoTest-Profile mit klaren Pass-/Fail-Indikatoren und eine leicht verständliche Benutzeroberfläche vereinfachen die Fehlersuche für jedermann, sogar für unerfahrene Techniker. Wiederholt auftretende Probleme können für die Fehlerbehebung besonders schwierig sein, da deren Auftreten in der Regel unvorhersehbar und vorübergehend ist. Hierzu kann der AutoTest konstant über lange Zeiträume zur Analyse und Fehlersuche bei wiederholt auftretenden Problemen ausgeführt werden. Der AutoTest kann auf selbstständige Ausführung einstellgestellt und ohne Benutzerinteraktion ausgeführt werden. Ergebnisse werden automatisch in den Cloud Service hochgeladen und in farbigen Diagrammen zur einfachen Identifizierung wiederholt auftretender Probleme dargestellt.

Dokumentation

Service Provider und Systemintegratoren werden oft aufgefordert, eine Dokumentation zum Nachweis der erfolgreich bereitgestellten Dienste zu liefern. Techniker der Unternehmen müssen Unterlagen zum Abschluss eines Trouble-Tickets liefern. Der OneTouch AT 10G Tester enthält eine Berichtsfunktion zur gründlichen Dokumentation der Netzwerkleistung. Die umfassenden PDF-Berichte können auf ein lokales Laufwerk exportiert werde oder mittels des Cloud Services von überall eingesehen werden.

Dokumentieren Ihres Netzwerks

Die kabelgebundenen Performance Test messen die Netzwerk Performance von End-to-End. Ein Testgerät ist an beiden Enden der zu testenden Verbindung erforderlich. Der OneTouch AT 10G Tester wird an einem Ende installiert. Verschiedene Optionen stehen für das Testgerät am anderen Ende der Verbindung zur Verfügung.

Gut: LinkRunner AT 2000 Network Auto-Tester

Der LinkRunner AT [1] Network Tester ist die wirtschaftlichste Wahl für kabelgebundene Performance Tests bis zu 1 Gbps. Dieser Tester unterstützt Roundtrip- Performancemessungen gemäß des IETF RFC 2544 Testverfahrens.

Besser: OneTouch AT Network Assistant und OneTouch AT 10G Network Assistant

Ein zweiter OneTouch AT 10G Tester oder ein OneTouch AT 1G Tester unterstützt kabelgebundene Performance Tests bis zu 1 Gbps. Diese Tester unterstützen bidirektionale Upstream- und Downstream-Performancemessungen asymmetrischer Verbindungen. Das Prüfverfahren ist IETF RFC 2544.

Hervorragend: OptiView XG Network Analysis Tablet

Ein OptiView XG Network Analysis Tablet unterstützt kabelgebundene Performance Tests bis zu 10 Gbps. Es sorgt für eine bidirektionale Messung gemäß der Empfehlung ITU Y.1564. Der OptiView XG Tester unterstützt auch bis zu 4 gleichzeitige Test-Streams.

 
 
Remote-Tester (Endpunkt)
Lokal eingesetzter OneTouch AT 10G LinkRunner AT 2000 OneTouch AT OneTouch AT 10G OptiView XG
≤1 Gbps Rate  
1 Traffic-Stream  
IETF RFC 2544Testverfahren  
Roundtrip-Ergebnisse      
Bidirektionale Ergebnisse  
Frame-Loss, Latency und Jitter
≤ 10 Gbps Rate      
≤ 4 Traffic-Streams      
ITU Y.1564 Testverfahren      
Durchsatz, Verfügbarkeit, Informationsrate, Burst-Rate      
Class-of-Service-Tests, Traffic-Policing      
 
 
Powered By OneLink