Datenblatt: OneTouch AT G2 Network Assistant | enterprise.netscout.com

Datenblatt: OneTouch AT G2 Network Assistant

Netzwerktechniker verbringen 25 Prozent ihrer Arbeitszeit mit der Suche nach Fehlern und deren Behebung – diese Zeit fehlt ihnen für wesentliche Aufgaben wie die Implementierung neuer Technologien und das Optimieren der Netzwerkleistung. Da die Lösung der meisten Probleme mindestens eine Stunde in Anspruch nimmt und 40 % Eskalation erfordern, leidet auch die Produktivität der Endanwender. In einer kürzlich durchgeführten Studie von NETSCOUT 1 wurde ermittelt, dass 72 % der IT-Organisationen ohne einen standardisierten Fehlerbehebungsprozess arbeiten. Noch verschlimmert wird die Lage durch den Umstand, dass die Behebung von zeitweise auftretenden Problemen mehr als doppelt so lange dauert, und dass die Mitarbeiter im Schnitt fünf Stunden pro Woche mit der Anfahrt zu den Problemstandorten verbringen.

Eine standardisierte Fehlerbehebung in den IT-Organisationen ermöglicht Technikern mit unterschiedlichen Kenntnisstufen jedoch, mehr Probleme mit hoher Zuverlässigkeit zu prüfen.

The OneTouch™ AT G2 Network Assistant
Geringerer Zeitaufwand für die Fehlerbehebung durch die Standardisierung der Netzwerkfehlerbehebung:

  1. Komplettwerkzeug für Erkennung und Analyse im drahtgebundenen und Wi-Fi-Netzwerk
  2. Einzigartige AutoTest-Profile, die bewährte Fehlerbehebungsmethoden sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Techniker bieten und die häufigsten Endbenutzerprobleme in ca. einer Minute identifizieren.
  3. Automatisierte Test-Trenderfassung und cloud-basierter Dienst, der langfristige Ergebnisanalysen und Diagramme für eine schnellere Identifizierung zeitweise auftretender Probleme erbringt – selbst in Abwesenheit des Technikers
  4. Verbesserte Zusammenarbeit im Team durch eine einfache Web-Remote-Schnittstelle und bedienerfreundliche Funktion für die Inline-Datenpaketerfassung.

    By improving each step of the troubleshooting process, the tester helps novice and expert network technicians solve more problems faster, escalate issues more efficiently and validate performance easily – saving up to a week of time each month.
  1. Empfohlene Maßnahmen für die IT-Fehlerbehebung
    (NETSCOUT, 2013).


Ein automatischer, kompletter Tester zur Ermittlung der Ethernet- und Wi-Fi-Netzwerkleistung des Endbenutzers vor Ort in Echtzeit sowie über die Cloud im Zeitverlauf.

  • Komplettlösung: Mit der kombinierten Fehlersuche für Kupfer-, Glasfaser- und Wi-Fi-Netzwerke lassen sich zahlreiche Probleme mit nur einem Tool lösen.
  • Schnell: Mit den über eine einzige Taste bedienbaren, automatischen Tests mit einer Pass/Fail-Analyse dauert die Erkennung der häufigsten Probleme nur eine Minute.
  • Einfach: Die standardisierte Fehlerbehebung und Leistungsüberprüfung ermöglicht es Technikern mit unterschiedlichen Kenntnisstufen, mehr Probleme mit hoher Zuverlässigkeit zu prüfen.
  • Umfassend: Ein umfassender Einblick in die Leistung aus Sicht des Clients isoliert die Grundursache des Problems, beginnend bei der physischen Schicht über das Netzwerk bis zu den vom Server gehosteten Anwendungen.
  • Cloud: Automatisierte, cloud-basierte Ergebnis-Trenderfassung und Leistungsanalyse, um zeitweise auftretende Client-Probleme von jedem Standort aus anhand eines Geräts mit Internetverbindung und Browser zu beheben.
  • Erkennung: Die automatische Erkennung und Analyse von drahtgebundenen und Wi-Fi-Geräten ermöglicht eine transparente Darstellung der angeschlossenen Geräte, der wichtigsten Geräteeigenschaften, der Geräteverbindungen untereinander und der Probleme.
  • Leistung: Die durchgehende L2/L3-Pfadleistung (drahtgebunden und Wi-Fi) zu einem Peer oder Reflektor dient dazu, die Verbindungstauglichkeit und SLA-Compliance zu validieren und zu dokumentieren.
  • VoIP: Die Inline-VoIP-Anrufüberwachung und umfassende Protokollierung vereinfacht die Fehlerbehebung bei Desktop-VoIP-Problemen in Echtzeit ohne TAPs oder Switch-Mirror-Anschlüsse.
  • Erfassung: Drahtgebundene und Wi-Fi-Paketerfassung für VoIP und AutoTest strafft die Zusammenarbeit und Eskalation der kompliziertesten Probleme.
  • Versiv™-Testplattform: erweitert Funktionen durch das Hinzufügen neuer Module, wenn sich die Testanforderungen ändern

OneTouch AT G2 – Funktionen

Kombinierte Fehlerbehebung für Kupfer-, Glasfaser- und Wi-Fi-Netzwerke

The tester incorporates two 10/100/1000 Mbps RJ-45 Ethernet test ports, two 100/1000 Mbps SFP fiber optic transceiver ports and an internal 802.11 a/b/g/n/ac dual band radio. Simultaneously test wired Ethernet and Wi-Fi networks and easily compare performance with side-by-side test results.

Standardisierte Netzwerkfehlerbehebung und Leistungsvalidierung

Verwenden Sie die intuitive Berührungsoberfläche und den Setup-Assistenten zum Erstellen von Testprofilen – ein Profil besteht aus einer Reihe von Tests, die auf spezifische Netzwerke, Services und Anwendungen ausgerichtet sind. Erstellen Sie Profile für verschiedene Arten von Benutzern, Geräten, Standorten oder Technologien. Profile können recht einfach sein und nur wenige Tests beinhalten oder mit zahlreichen Tests sehr umfangreich sein. Profile können nach der Erstellung für eine einfache und schnelle Wiederverwendung gespeichert werden. Erstellen Sie eine Bibliothek mit Standardprofilen, die Ihnen helfen, die Fehlerbehebungsfachkenntnisse Ihres Netzwerk-Support-Personals zu verbessern. Share profiles with other users. Nutzen Sie die Profile, um bewährte Methoden für eine einheitliche, schnellere und produktivere Fehlerbehebung und Netzwerkakzeptanztests zu etablieren.

Automatische Tests und Pass/Fail-Analyse

Testen Sie mit einem AutoTest auf nur einen Tastendruck alles in einem definierten Profil automatisch. Der AutoTest beginnt in der physischen Schicht des Netzwerks und verläuft über die drahtgebundene und drahtlose Infrastruktur bis zu den Netzwerkdiensten und benutzerdefinierten Anwendungen. Klare Pass-/Fail- und Warnindikatoren weisen auf potenzielle Probleme hin. Ein Pass/Fail-Indikator im oberen Bereich gibt den Gesamtstatus auf einen Blick an.

Abbildung 1. Der AutoTest bietet eine umfassende Messung der Netzwerkleistung aus der Endanwendersicht – von Kabeln bis zu Service und Anwendungen.

Leistung aus der Sicht des Clients

Die meisten Netzwerkproblemmeldungen haben ihren Ursprung dort, wo ein Client-Gerät im Netzwerk angeschlossen ist. Dabei kann das Gerät ein PC, ein Tablet, ein Smartphone, ein IP-Telefon, ein Drucker, ein POS-Terminal, eine industrielle Anlagensteuerung oder ein medizinisches Abbildungssystem usw. sein. Beheben Sie häufig auftretende Fehler – oder zeigen Sie, dass das Problem nicht netzwerkbedingt ist – durch die Emulation des Client-Geräts und die Messung der Netzwerkleistung.

Umfassende Tests vom Patch-Kabel bis zur Cloud

Netzwerkprobleme sind manchmal schwer aufzuspüren. Gehen Sie Problemen auf den Grund, indem Sie die Leistung von kritischen Netzwerkkomponenten messen und analysieren: die Netzwerkverkabelung, die Stromversorgung über Ethernet (PoE), die Verbindung zum nächsten Switch, die Verbindung zum nächsten Zugriffspunkt und die Leistung von wichtigen Netzwerkgeräten und serverbasierten Anwendungen.


Cloud-basierte Trenderfassung

Mit der Trenderfassungsfunktion werden AutoTest-Ergebnisse automatisch und wiederholt für zusätzliche Analysen in die Cloud hochgeladen. Steuern Sie die Anzahl der hochgeladenen AutoTest-Ergebnisse, indem Sie die Dauer und Intervalle der Trenderfassung einstellen. Die Trenderfassung wird nach dem Starten automatisch ausgeführt und koppelt den Benutzer vom Tester ab. Der Benutzer braucht für die Erfassung der Testergebnisse nicht anwesend zu sein – starten Sie einfach die Trenderfassung, dann können Sie gehen. Trendergebnisse werden für bis zu 1 Woche bzw. bis zum manuellen Anhalten erfasst. Langfristige Tests sind sehr wichtig, um sporadisch auftretende Fehler zu beheben, die oft eintreten, wenn die Netzwerksupportfachkräfte nicht anwesend ist.

Cloud-Analyse

Öffnen Sie ein OneTouch AT Cloud Service-Konto und analysieren Sie AutoTest-Ergebnisse, die mit der Trenderfassungsfunktion hochgeladen wurden. Setzen Sie Netzwerkereignisse in Beziehung, indem Sie mehrere Testergebnisse gleichzeitig in nebeneinander liegenden Diagrammen anzeigen. Alle während einer einzelnen Trenderfassungssitzung hochgeladenen Testergebnisse sind für die Analyse verfügbar. Die Anzahl der Tests wird durch die Komplexität des AutoTest-Profils definiert; die Anzahl der Ergebnisse durch die Dauer und das Intervall für die Trenderfassung. Wählen Sie einen oder mehrere Tests in der Trenderfassungssitzung aus, um die Ergebnisse zu analysieren. Der Cloud-Dienst trägt sequenzielle Ergebnisse in einem einzigen farbcodierten Diagramm auf, um die Analyse im Zeitverlauf zu vereinfachen. In Diagrammen lassen sich Leistungsschwankungen leicht erkennen. Durch Zoom können die Unterprozesse der einzelnen Tests noch genauer analysiert werden.

Greifen Sie jederzeit über das Internet auf den Cloud-Dienst zu. Verwenden Sie ein Smart-Gerät mit Internetverbindung und einem Browser. Zeigen Sie die Analyseergebnisse an, wann und wo es Ihnen passt. Dafür verwenden Sie einen PC oder ein Smart-Gerät.

Der Basic Cloud Service ist kostenlos und umfasst langfristigen Speicher einer einzelnen Trenderfassungssitzung. Der Gold Cloud Service bietet langfristigen Speicher mehrerer Trenderfassungssitzungen sowie Gold Support.

Abbildung 2. Mit der Trenderfassung werden AutoTest-Ergebnisse automatisch und wiederholt für zusätzliche Analysen in die Cloud hochgeladen.

Abbildung 3. Der Cloud-Dienst ermöglicht die Analyse von Ergebnissen im Zeitverlauf, um zeitweise auftretende Probleme zu beheben.


Remote-Steuerung und Dateizugriff

Verwenden Sie den integrierten RJ45-Management-Port oder den optionalen USB-Wi-Fi-Adapter für die Remote-Steuerung des Testers und den Zugriff auf gespeicherte Dateien. Any action that can be performed directly on the tester using the touch screen can be performed remotely using a PC, laptop, tablet or smart phone. Manage the tester remotely when and where convenient using a device at hand. Minimieren Sie die Zeit, Kosten und Mühen der Anfahrt zum Kundenstandort, von dem das Problem gemeldet wurde. Webcam-Unterstützung ermöglicht die Live- und Remote-Anzeige der physischen Umgebung in der Nähe des Testers.

Remotely control the tester and access saved files from the Cloud Service. Steigern Sie die Produktivität, indem Sie den Tester remote verwalten und die AutoTest-Trendergebnisse von einem einzigen Standort aus anzeigen. Das Remote-Management über den Cloud-Dienst ermöglicht auch die transversale Nutzung von NAT-Geräten, was besonders bei der Fehlerbehebung außerhalb des Büros sehr nützlich ist.

Problemvermeidung und Leistungsoptimierung

Cloud trending and analytics let you use the tester for proactive problem avoidance and performance optimization. Richten Sie eine lange Trenderfasssungsdauer von bis zu einer Woche ein, und verwenden Sie die Cloud-Dienstanalyse, um mögliche Schwachstellen und Leistungsengpässe zu identifizieren. In this use model the tester serves as a 24/7 portable network probe and the Cloud Service as the analytics engine. Identifizieren und beheben Sie potenzielle Netzwerk-, Dienst- oder Anwendungsschwachstellen, bevor sie zu Problemen werden, die Benutzer beeinträchtigen. Identifizieren Sie Leistungsengpässe und konfigurieren Sie das Netzwerk angemessen neu, um die Antwortzeit für Endbenutzer zu optimieren.

The tester excels at both “firefighting” - reactive troubleshooting of persistent and intermittent problems – and daily network management - proactively avoiding problems and optimizing performance.

Testen von Kupfer- und Glasfaserkabeln

Erfahren Sie mehr über die Kabelleistung, indem Sie die Wiremap und der Länge von Twisted-Pair-Kabeln messen. Verwenden Sie Kabelidentifizierer und IntelliTone™ Signale, um Kabel zu lokalisieren und zu identifizieren. Messen Sie die optische Leistung, die durch Glasfaserkabel empfangen wird. Nutzen Sie die FiberInspector™ USB-Videosonde zur Überprüfung der Sauberkeit der Anschlussendflächen von Glasfaserverbindungen.

PoE-Test

Stellen Sie erfolgreiche PoE-Lieferung durch den TruePower™ Belastungstest sicher. Emulieren Sie ein 802.3at-Gerät (PoE+) der Klasse 1 – 4, und messen Sie Leistungen von bis zu 25,5 Watt. Zeigen Sie die angeforderte und erhaltene PoE-Klasse, die verwendeten Paare, den PSE-Typ, die gemessene PoE-Spannung mit und ohne Belastung und die PoE-Stromstärke mit Belastung.

Verbindungstest für drahtgebundene und Wi-Fi-Clients

Erfahren Sie mehr über die Verbindungen von Client-Geräten zu drahtgebundenen Infrastrukturen, indem Sie die Verbindungsaushandlung testen, den nächsten Switch identifizieren und die wichtigsten Switch-Port-Statistiken überwachen. Ermitteln Sie, wie ein Client die Verbindung zur Wi-Fi-Infrastruktur herstellt, indem Sie die Verbindung zwischen dem Client und dem nächsten Zugriffspunkt testen, den AP-Namen, den Kanal und den Sicherheitstyp identifizieren, den Authentifizierung- und Zuordnungsprozess beobachten und wichtige AP- sowie Netzwerkstatistiken überwachen, einschließlich der AP-Roaming-Details.

Testen der Netzwerkdienste

Testen Sie die Reaktionsfähigkeit des DHCP-Servers. Ermitteln Sie die drahtgebundenen und Wi-Fi-DHCP-Server und zeigen Sie Daten zur Dauer von Angebot und Übernahme sowie deren Lease-Informationen an. Testen Sie die Reaktionsfähigkeit des DNS-Servers. Identifizieren Sie die drahtgebundenen und Wi-Fi-DNS-Server, und zeigen Sie die DNS-Suchzeit an.

Abbildung 4. Remotely control the tester and access saved files using a PC, laptop, tablet or smart phone

Abbildung 5. Detaillierte Übersicht über die Netzwerkserviceleistung


Testen von Netzwerkanwendungen

Bestimmen Sie, ob eine serverbasierte Anwendung die Grundursache eines gemeldeten Problems ist, indem Sie Verfügbarkeit und Reaktionsgeschwindigkeit messen. Fügen Sie dem AutoTest-Profil den für die Anwendung geeigneten Leistungstest hinzu: Ping (ICMP), Verbindung (TCP), Web (HTTP), Datei (FTP), Multicast (IGMP), Video (RTSP) oder E-Mail (SMTP). Each test is graphically represented on the tester home page as an icon. Berühren Sie nach der Durchführung des AutoTest das Symbol auf der Homepage, um eine detaillierte Übersicht über die Anwendungsleistung zu erhalten, einschließlich DNS-Suchzeit, Reaktionszeit des Servers und Datenraten. Die Messergebnisse werden gegenübergestellt angezeigt, damit Sie die Leistung der drahtgebundenen/Wi-Fi- und IPv4/IPv6-Komponenten vergleichen können. Hier ein paar Beispiele: Pingen Sie Ihren WLAN-Controller, stellen Sie die Verbindung zum Port 2000 auf Ihrem VoIP-Anruf-Manager her, laden Sie eine Seite einer Anwendung mit einer Weboberfläche herunter, laden Sie eine Datei von einem Server hoch oder herunter, melden Sie sich bei einer Multicast-Gruppe an, greifen Sie auf Videoinhalte von einem On-Demand Streamingvideo-Server zu oder senden Sie eine E-Mail oder SMS an Ihr Mobiltelefon.

Lokale, Intranet- und Internetleistung

Gewinnen Sie Einblick in die Leistung der Netzwerkdienste und serverbasierten Anwendungen, unabhängig von deren Hostspeicherort: lokal im Rechenzentrum, auf einem Unternehmens-Intranetserver oder auf einem über das öffentliche Internet zugänglichen Server. Erstellen Sie standortzentrierte AutoTest-Profile, indem Sie Dienste und Anwendungen mit gemeinsamen Standorten gruppieren. Messen Sie zur raschen Problemfindung Dienstebenen für die einzelnen Gruppen.

Messung der durchgehenden Pfadleistung

Stellen Sie sicher, dass neu eingerichtete oder aktualisierte drahtgebundene und Wi-Fi-Netzwerke die SLA-Anforderungen erfüllen und für neue Anwendungen mit hoher Bandbreite geeignet sind, indem Sie die durchgehende Pfadleistung messen. Measure throughput, frame loss, latency and jitter between a local tester and a remote peer or a remote LinkRunner reflector. Ein Remote-Peer bietet Upstream- und Downstream-Ergebnisse, während ein Remote-Reflektor Roundtrip-Ergebnisse bereitstellt. Messen Sie die Leistung mit Raten bis zu 1 Gbps für Kupfer- und Glasfasernetzwerke und die Leistung von Wi-Fi-Netzwerken mit Raten bis zu 100 Mbps. A special use model exists that enables testing from the tester's wired interface to the Wi-Fi interface on the same instrument for testing without a remote.

Abbildung 6. Detaillierte Übersicht über die netzwerkgehostete Anwendungsleistung

Abbildung 7. Gruppieren Sie Hosts nach Hostspeicherort – lokal, Intranet oder Internet

Abbildung 8. Durch die Messung der durchgehenden Pfadleistung werden die Verbindungstauglichkeit und die SLA-Konformität überprüft.


Wi-Fi-Erfassung und -Analyse

Erkennen Sie automatisch Wi-Fi-Geräte sowie wichtige Geräte-Eigenschaften. Wählen Sie zwischen 19 kontextabhängigen Sortierungen, um mehrere Ansichten des drahtlosen Netzwerks zu erhalten. Sortieren Sie beispielsweise nach Signalstärke, um Wi-Fi-Abdeckungsprobleme zu beheben. Sortieren Sie nach MAC-Hersteller, um den Wi-Fi-Gerätetyp zu erkennen und zu verstehen, wie die Verknüpfung mit SSID, AP und dem Kanal eingerichtet ist. Sortieren Sie nach Kanal, um Kanalplatz- und -nutzungsprobleme zu identifizieren. Sortieren Sie nach Autorisierungsstatus, um potenzielle Sicherheitsverstöße zu erkennen. Zusätzliche Analysetools mit Erkennungsunterstützung helfen bei der Fehlerbehebung und Herstellung der Sicherheit. Wenn ein Wi-Fi-Gerät auch im Rahmen der drahtgebundenen Analyse erkannt wird, können Sie dank einer Verknüpfungsfunktion mit nur einem Klick zwischen den drahtgebundenen und Wi-Fi-Analyseansichten umschalten.

Abbildung 9. Analysieren Sie Kupfer- und Glasfasernetzwerke mit automatischer Erkennung, umfangreichen Sortierungen und tiefgreifenden Analysewerkzeugen.

Abbildung 10. Einsicht in Wi-Fi-Netzwerke, Zugriffspunkte, Clients und Kanäle

Inline-VoIP-Analyse

Connect the tester inline between an IP phone and the network for real-time troubleshooting and analysis. Der VoIP-Analysetest deckt Probleme in Bezug auf PoE, DHCP, TFTP, SIP und SCCP auf. Der Test bietet einen Einblick in den unverschlüsselten SIP- und SCCP-Datenverkehr, um die Behebung von Problemen mit VoIP-Telefonen zu ermöglichen und die Qualität eines VoIP-Anrufs zu bewerten. Die gleichzeitige Erfassung von VoIP-Gesprächen ist optional.

Paket-Erfassung

Erfassen Sie den Datenverkehr in drahtgebundenen und Wi-Fi-Netzwerken für VoIP- und AutoTest, wenn eine Ansicht auf Paketebene erforderlich ist, um ein Netzwerk- oder Anwendungsproblem zu lösen. Filtern Sie den Datenverkehr, um essenzielle Informationen zu erfassen. Exportieren Sie die Erfassungsdatei auf einen PC, um die Ergebnisse mit einer Protokollanalyse-Software zu dekodieren und zu analysieren. Erfassen Sie den Datenverkehr in drahtgebundenen Netzwerken an einem einzelnen Port, an zwei aggregierten Ports oder inline zwischen einem Client-Gerät und dem Netzwerk. Durch die Inline-Erfassung vermeiden Sie die Komplexität, den Zeitaufwand und die Kosten, die mit eigenständigen TAPs oder der Konfiguration von Switch-Mirror-Ports verbunden sind. Erfassen Sie Wi-Fi-Datenverkehr nach Kanal und Modus (20 MHz oder 40 MHz+).

Abbildung 11. Die Inline-VoIP-Analyse vereinfacht die Fehlersuche bei Desktop-VoIP-Problemen in Echtzeit ohne TAPs oder Switch-Mirror-Anschlüsse.

Abbildung 12. Erfassen Sie Pakete, um komplexe Probleme zu lösen.


Zusammenarbeit optimieren

Arbeiten Sie effektiver mit Kollegen, Beratern, Integratoren und Lieferanten zusammen, indem Sie Paketerfassungen, Screenshots und AutoTest-Berichte teilen. Sie können auch die Benutzeroberfläche remote steuern und anzeigen sowie über einen PC, ein Tablet oder ein Smartphone auf Dateien zugreifen. Attach a web cam to the teter to share a view of the test environment.

Fehlersuche in IPv6-Netzwerken

Sie können auf einfache Weise die Leistung von drahtgebundenen und drahtlosen IPv4- und IPv6-Netzwerken vergleichen, indem Sie die Testergebnisse gegenüberstellen.

Testergebnisse speichern

Speichern Sie die Testergebnisse in einem PDF-Bericht, um sie an Kollegen oder andere Personen weitergeben zu können. Ein Bericht dient als Dokumentation von Problemmeldungen, als Aufzeichnung vergangener Leistungsmessungen zum Benchmarking und als Zertifizierungsbericht nach der Implementierung einer neuen Infrastruktur. Legen Sie fest, welche Testergebnisse in den Bericht einbezogen werden sollen: Einstellungen, AutoTest, drahtgebundene Analyse, Wi-Fi-Analyse oder VoIP.

Setup-Assistent

Vereinfachen Sie die AutoTest-Profilerstellung und informieren Sie sich über die Tester-Funktionen, indem Sie den Setup-Assistenten ausführen. Der Assistent vereinfacht die Profilerstellung mit schrittweisen Anleitungen, Ja/Nein-Eingabeaufforderungen, Bildschirmtipps und grafischen Fortschrittsindikatoren. Erfahrene Benutzer können den Assistenten auf Wunsch überspringen.

Abbildung 13. Der Setup-Assistent vereinfacht die Erstellung von AutoTest-Profilen.

Speziell für Vor-Ort-Tests entwickelt

The tester is engineered specifically for network support professionals on the go. Zu den nützlichen Test- und Management-Werkzeugen gehören ein Webbrowser, Telnet/SSH-Client, Kabelsignalgeber, Webcam-Unterstützung und eine optionale Kontrollkamera für optische Glasfaserverbindungen. Die stabile Plattform wird über Jahre hinweg auch unter schwierigen Bedingungen Ihr treuer Begleiter sein.

Versiv™-Testplattform

Ermöglicht Ihnen die Erweiterung von Testfunktionen durch das Hinzufügen neuer Module, wenn sich die Testanforderungen ändern. Zu den verfügbaren Modulen gehören DSX-5000 CableAnalyzer™, CertiFiber® Pro OLTS und OptiFiber® Pro OTDR.

Gold Support

Schützen Sie Ihre Investitionen mit Gold Support. Zu den Vorteilen des Gold Support zählen der Gold Cloud Service, Software-Upgrades und MIB-Aktualisierungen, unbeschränkter vorrangiger Reparaturservice mit Leihgeräten, jährliche Leistungsüberprüfung im Werk, kostenlose Ersatzteile und technischer Support rund um die Uhr mit exklusiven Rufnummern nur für Mitglieder.

Technische Spezifikationen
Allgemein
Abmessungen (mit Modul und installiertem Akku) 10,3 Zoll x 5,3 Zoll x 2,9 Zoll (26,2 cm x 13,5 cm x 7,3 cm)
Gewicht (mit Modul und installiertem Akku) 3,5 lb (1,6 kg)
Anzeige 5,7 in (14,5 cm) LCD mit geschütztem kapazitiven Touchscreen, 480 x 640 Pixel
AC-Adapter Eingang: 100-240 VAC, 50-60 Hz, 1,0 A
Ausgabe: +15 VDC, 2,0 A
Batterietyp Lithium-Ionen-Akkupack, 7,2 V
Batterielebensdauer Ungefähr 3 bis 4 Stunden, abhängig von der Art der Nutzung, 4 Stunden Ladezeit von 10 % auf 90 % Kapazität bei ausgeschaltetem Gerät
Speicher Intern: 2 GB aufgeteilt zwischen System und Benutzerdateien
SD-Karte: 4/8 GB, Marke und Modell für optimale Leistung gewählt
USB 2.0 Port-Typ A: zur Verwendung mit USB-Massenspeichergeräten
Ökologische- und gesetzliche Richtlinien
Betriebstemperatur 32°F bis 122°F (0°C bis 50°C)
Akkuladetemperatur 32°F bis 104°F (0°C bis 40°C)
Lagerungstemperatur -40°F bis 160°F (-40°C bis 71°C)
-4°F bis 122°F (-20°C bis 50°C) für Zeiträume größer als 1 Woche
Relative Luftfeuchtigkeit, Betrieb
(% RL ohne Kondensation)
5 % bis 45 % 32°F bis 122°F (0°C bis 50°C):
5 % bis 75 % 32°F bis 104°F (0°C bis 40°C):
5 % bis 95 % 32°F bis 86°F (0°C bis 30°C):
Stoß- und Vibrationsfestigkeit Entspricht den Anforderungen von MIL-PRF-28800F für Geräte der Klasse 3
Sicherheit CAN/CSA-C22.2 Nr. 61010-1-04, IEC 61010-1:2001
Betriebseinsatzhöhe 13.123 ft (4.000 m), 10.500 ft (3.200 m) mit AC-Adapter
Lagerhöhe 39.370 ft (12.000 m)
Verschmutzungsgrad 2
EMV EN 61326-1:2006
Zertifizierung und Compliance
Europäische Konformität. Entspricht den Anforderungen der Europäischen Union und der Europäischen Freihandelsassoziation (EFTA).
Aufgeführt durch die Canadian Standards Association.
Stimmt mit den entsprechenden australischen Normen überein.
 
 
Powered By OneLink