Warum es darauf ankommt?

Eine Baseline kann dazu beitragen, dass Netzwerkprobleme schnell behoben werden, statt unbeachtet zu bleiben. Der Grund dafür ist, dass bei Auftreten eines Problems es wichtig ist zu wissen, welche Komponente in der Anwendungs-Lieferung sich geändert hat. Wir können z. B. im Verlauf eines Problems bemerken, dass ein Client 150 ms zum Aufbau einer Verbindung mit einem Anwendungsserver benötigt. Die Fragen, die dabei gestellt werden können sind: Ist das normal? Was ist die Verbindungsaufbauzeit unter Normalbedingungen? Welche Last verarbeitet der Server normalerweise? Mit welchen Servern sucht er Verbindungen zur Unterstützung bei der Anlieferung von Anwendungen an Endbenutzer?

Der Zeitpunkt zum Beantworten dieser Fragen ist nicht, wenn ein Problem auftritt. Mit einer Anwendungleistungs-Baseline beantworten wir Fragen über Normalleistung, bevor ein Problem auftritt, und das spart uns viel Zeit, wenn die Triage beginnt.

Learn more: TOP 11 TIPS FOR NETWORK TROUBLESHOOTING - ON DEMAND WEBINAR