Die 8 wichtigsten Dinge, die Ihre Wi-Fi-Testanwendung Ihnen nicht sagt | NETSCOUT
Technischer Anwendungsbericht
| Technischer Anwendungsbericht |

Die 8 wichtigsten Dinge, die Ihre
Wi-Fi-Testanwendung Ihnen nicht sagt

Zum Testen von Wi-Fi gibt es viele Smartphone- und Tablet-Apps. Die meisten sind entweder kostenlos erhältlich oder kosten unter $100, so dass sie (zunächst) eine attraktive Auswahl zu sein scheinen für Personen, die Wi-Fi Dienstleistungen überprüfen müssen und dies billig machen wollen. Aber Zeit ist Geld, und die Kosten für das Nicht-Lösen von Wi-Fi-Serviceproblemen aufgrund unfähiger Test-Apps sind viel höher als die Kosten für ein professionelles und hochwirksames Tool.

1. Kanalnutzung durch Wi-Fi-Verkehr

Was es ist

Die Zeit (in Prozent), die ein Kanal durch Wi-Fi-Verkehr genutzt wird. Dies entspricht nicht der Anzahl der Access Points auf einem Kanal.

Warum ist das wichtig?

Die Zeit eines Wi-Fi-Kanals wird von allen Access Points und Client-Geräten geteilt, die sich auf dem Kanal in einem überlappenden Deckungsbereich befinden. Jedes Mal, wenn ein AP/Client-Gerät sendet, müssen alle anderen Geräte auf dem Kanal warten, und genügend Wartezeit summiert sich zu Langsamkeit. Daher ist eine hohe Kanalauslastung ein primärer Faktor von langsamer Leistung und muss genau gemessen.


2. Kanalnutzung durch Störungen

Was es ist

Der Prozentsatz der Zeit, die ein Kanal durch nicht-Wi-Fi-Signale von Störquellen belegt wird.

Warum ist das wichtig?

Wenn Störsignale einen Wi-Fi-Kanal über eine gewisse Leistungsstufe belegen, können Wi-Fi-Geräte nicht übertragen. Mit weniger Zeit zum Übertragen von Wi-Fi-Datenverkehr weisen Wi-Fi-Geräte eine mangelhafte Leistung auf. Ebenso, wenn die Störsignale hoch genug sind und genügend Airtime haben, können sie die Wi-Fi-Konnektivität stören.


3. Wiederholungsraten

Was es ist

Der Anteil der übertragenen Wi-Fi-Frames, der erneut übertragen werden muss. Eine Übertragungswiederholungsrate sollte für die Übertragungen eines bestimmten Gerätes oder für alle Übertragungen auf einem Kanal gemessen werden.

Warum ist das wichtig?

Wenn ein Gerät einen Wi-Fi-Frame überträgt, muss es eine Bestätigung vom Empfänger erhalten. Wenn es keine Bestätigung erhält, wird es diesen Frame erneut senden. Ein Frame kann seinen Bestimmungsort aufgrund schlechter Übertragungsbedingungen wie Störungen, Lärm, Signaldämpfung oder Staus nicht erreichen.

Das Ergebnis von Übertragungswiederholungen ist die Belegung von wertvoller Kanalsendezeit, die zu höherer Auslastung des Kanals führt, was alles für alle auf diesem Kanal verlangsamen wird. Eine hohe Übertragungswiederholungsrate ist auch ein deutliches Anzeichen für schlechte Übertragungsbedingungen.


4. Wo ist der unerlaubte Access Point oder das nicht autorisierte Client-Gerät?

Was es ist

Ein nicht autorisierter Access Point, der im gleichen Bereich wie ein autorisiertes Netzwerk arbeitet. Er kann an das drahtgebundene Infrastruktur-Netzwerk angeschlossen sein oder auch nicht.

Warum ist das wichtig?

Nicht autorisierte oder unerlaubte APs (Access Points) stellen eine erhebliche Sicherheitsbedrohung dar. Sie können auch die Leistung für autorisierte Benutzer stark beeinträchtigen. Selbst unerlaubte Access Points, die nicht mit dem drahtgebundenen Netzwerk verbunden sind, können Sicherheitsrisiken für unwissende Benutzer sein, die eine Verbindung mit ihnen aufbauen. Es ist wichtig, sie schnell aufzuspüren, um sie zu entfernen und die Sicherheits- und Leistungsrisiken zu mindern.


5. Welche Clients sind verbunden?

Was es ist

Einsicht, welche Endgeräte oder Clients welchen SSID und Access Points zugeordnet sind.

Warum ist das wichtig?

Das Verständnis der Netzwerk-Infrastruktur (Access Points) ist wichtig, aber es kann ungemein helfen, die Clientkonnektivität zu kennen bei der Bestimmung, ob zu viele Clients eine hohe Kanalauslastung verursachen, ob Clients die Verbindung zu Access Points aufbauen, mit denen sie das nicht tun sollten (z.B. zu große Entfernung), ob Legacy-802.11b-Clients verbunden sind, die nicht verbunden sein sollten, nicht autorisierte Geräte angeschlossen sind und viele andere Fragen. Dies ist auch wertvoll für die Problembehandlung bei bestimmten Client-Verbindungen, z. B., ob das Client-Gerät des Benutzers mit einem bestimmten Access Point verbunden ist. Es ist auch entscheidend für die Diagnose von Performance-Problemen, Einblick in die Übertragungsgeschwindigkeiten zu erhalten, mit denen die Clients verbunden sind.


6. Welche Clients sind nicht verbunden, suchen aber nach Netzwerken?

Was es ist

Einblick, welche Endgeräte oder -Clients nicht mit einer SSID verbunden sind, jedoch Sondierungen für SSID übertragen.

Warum ist das wichtig?

Ein ungebundener Client überträgt Sondierungen für SSID, die er sucht, wie z. B. SSID, mit denen der Benutzer zuvor verbunden war. Diese Client-Sondierungen nutzen Sendezeit auf mehreren Kanälen, zu viele können eine spürbare Auswirkung auf Kanalauslastung und Leistung haben. Es ist auch eine Frage der Sicherheit. Ein suchender Client kann ein Ziel für einen Angriff sein und er kann aber auch eine Quelle des Angriffs sein. Und im Allgemeinen ist es hilfreich für das Verständnis der Anwendungsfall-Anforderungen Ihres Netzwerks, zu wissen, welche Arten von Geräten sich in Ihrer Umgebung befinden, unabhängig davon, ob sie mit einem Netzwerk verbunden sind.


7. Welche Netzwerk-Services arbeiten (oder nicht)?

Was es ist

Über die drahtlose Verbindung zu einem Access Point hinaus müssen Dienste wie DHCP-Adressierung und DNS, sowie LAN, WAN und Breitband-Konnektivität zu Netzwerk-Ressourcen funktionieren, um einen nützlichen Service über Wi-Fi zu erbringen.

Warum ist das wichtig?

Oft, wenn ein Wi-Fi-Benutzer nicht auf eine Website zugreifen oder eine Datei nicht herunterladen kann, wird das Problem der drahtlosen Verbindung zugeschrieben. Aber das Problem kann sich auf der drahtgebundenen Seite befinden. DNS ist möglicherweise nicht verfügbar, zum Beispiel, oder es besteht keine Verbindung mit dem Internet. Mit diesem Wissen kann man viel Zeit sparen, anstatt mit der Suche nach einem nicht vorhandenen Wireless-Problem viel Zeit zu verschwenden.


8. Detaillierte Access Point-Konfiguration

Was es ist

Die vielen 802.11 Konfigurationsparameter für die ein Access Point festgelegt ist.

Warum ist das wichtig?

Eine Anwendung kann Ihnen sagen, welche Sicherheit durch einen Access Point verwendet wird (z.B. WEP, WPA2 Personal, WPA2-Enterprise), aber es gibt viele weitere Details, die ein Netzwerk nicht funktionieren lassen können: (A) Welche Datenraten werden unterstützt; (B) Werden ältere Geräte unterstützt; (C) Welche Kanalbreiten werden unterstützt; (D) Wird Shortguard Interval verwendet; (E) Wie viele spatiale Ströme werden verwendet; (F) und viele mehr.


Professionelle Tools von NETSCOUT machen Sie zum Helden, wenn Sie in der Lage sind, zur Grundursache von Problemen zu gelangen und den Wi-Fi-Dienst schnell und reibungslos zum Laufen bringen.

Der AirCheck G2 ist das führende tragbare Wi-Fi-Prüfgerät für Profis, weil sie damit die meisten WLAN-Probleme schnell beheben können. Das benutzerdefinierte Funkgerät enthält die wichtigsten Tests und Messungen, die hier beschrieben werden, und die kleine aber robuste Ausführung eignet sich für jede Umgebung.

AirMagnet WiFi Analyzer PRO ist die branchenweit führende Software für die drahtlose Netzwerk-Problembehandlung, mit der IT-Profis 802.11a/b/g/n/ac-Umgebungen einfach und präzise analysieren können, ohne Datenübertragungen zu verpassen oder sich in zeitraubender Paketanalyse zu verzetteln.

 
 
Powered By OneLink