Lösungen-Themen | NETSCOUT

Lösungen-Themen

Die 802.11 ac-WLAN-Technologie geht Herausforderungen an, die ungeheuren Druck auf die WLAN-Verbindung ausüben, wie Umgebungen mit hoher Dichte, BYOD-Verbreitung und Verwendung von bandbreitenintensiven Anwendungen wie Video-Streaming auf dem Laptop, durch die Bereitstellung von Gigabit-Geschwindigkeiten. Dies wird mit dem 802.11ac Wi-Fi-Standard durch das Aufbauen auf Technologien wie MIMO, Strahlformung, Kanalbündelung und vielen anderen mehr erzielt, die zuerst in 802.11n eingeführt wurden.

Das Mobilitätsversprechen ist willkommen für Organisationen, deren Endbenutzer sich auf den unbehinderten Fluss digitaler Informationen verlassen. Die Realität für die IT-Abteilungen in diesen „grenzenlosen Unternehmensnetzen“ ist, dass die Sicht auf das gesamte Netzwerk vor Ort, in der Cloud und in Wireless-Umgebungen fehlt, womit sich die Vorteile dieser Lösungen schnell umkehren, wenn Probleme auftreten. Für die IT-Abteilungen ist es aber gar nicht einfach die Performance des Netzwerk immer zu überwachen. Wer richtig vor hat sich immer die Netzwerkgeschwindigkeit und Netzwerk Performance zu messen, verwendet Network Monitoring Software.

Die explosive Popularität von Verbrauchergeräten scheint sich nicht zu verlangsamen. Für 2013 wird erwartet, dass intelligente Telefone für Verbraucher als Hauptverbindung zum Internet dienen werden. Bis 2015 wird erwartet, dass Tablet PC-Konnektivität die von Laptops hinter sich lässt. Es ist keine Überraschung, dass diese Geräte in zunehmendem Maße an den Arbeitsplatz mitgebracht (BYOD, Bring Your Own Device) und benutzt werden, um sowohl wichtige Geschäftsfunktionen als auch private Verbraucheraufgaben wahrzunehmen. Tatsächlich hat der durchschnittliche Benutzer in einer Firma zwischen 2-4 tragbare Geräte, von denen die meisten eine drahtlose Verbindung erfordern, und diese Zahl setzt ihren stetigen Anstieg fort. Zusammen mit dem Neuentwurf und der Aufrüstung der drahtlosen Infrastruktur zur Unterstützung dieser Geräte haben manche Unternehmensorganisationen begonnen, Anwendungen für Angestellte und benutzerspezifische App-Stores zu entwickeln.

Heutzutage wandeln sich Rechenzentren ständig von traditionellen Infrastruktur in moderne Data Center Strukturen. Die Änderung sind notwendig. Ein gutes Rechenzentrum ändert sich immer und ständig, ob es wachst durch große Bandbreite Services oder kleiner wird durch Dezentralisation. In den Rechenzentren, die wachsen, werden Server virtualisiert und 40 Gigabit-Verbindungen werden angebracht zur Unterstützung der Konsolidierung von bandbreitenhungrigen Anwendungen, die die Kosten der Netzwerkschnittstellen erhöhen und höhere Ansprüche an die Kabelinfrastruktur stellen.

IT-Budgets für Rechenzentren sind ständig unter Druck und zwingen die Techniker, das Meiste aus jedem bereits im Einsatz befindlichen Switch, Router, Server oder Hypervisor herauszuholen, zusätzlich zur Konsolidierung der Betriebsmittel und der Verringerung des Stromverbrauchs. In manchen Fällen werden Dienstleistungen an Cloud-Anbieter ausgelagert, wo sie Benutzern weltweit kritischen Support geben. Diese Änderungen müssen mit minimaler Stillstands-Zeit nahtlos an den Produktionsgeschäfts-Anwendungen vorgenommen werden und müssen zu erhöhter Leistung des gesamten Systems führen.

Das Ihr Netzwerk verfügbar ist, bedeutet nicht immer das es auch eine hohe Anwendungsleistung hat. Zur Netzwerküberwachung haben Ihre Netzwerk-Ingenieure Zugriff auf mehr Datenpunkte als je zuvor. Dieses Netzwerk Monitoring erlaubt sie Gerätezustand, Auslastung, Paketausschuss und Verkehrsströme zu analysieren und diese Daten in Netzwerkmanagement-Tools zu sammeln. Trotzdem ist es nicht einfach langsamen Anwendungen vorzubleiben. Die Antwort zum Lösen und Beherrschen dieser Trends ist der Einsatz der Transparenz, die durch die Analyse der End-User-Response-Time (Endanwender-Reaktionszeit) gewonnen wird.

Die Netzwerkmanager von heute müssen zwei widersprüchliche Forderungen erfüllen: Der Wunsch nach erhöhter Reaktionsgeschwindigkeit und optimaler Endbenutzerleistung und der Bedarf, Betriebskosten zu senken. Datenverkehr - geschäftlich oder anderweitig - neigt dazu, die verfügbare Bandweitenkapazität auszufüllen und vermindert die Leistungen an überlasteten Links. Netzwerkmanager können nicht einfach das Problem mit zusätzlicher Bandweitenkapazität übertünchen sondern müssen zeigen, dass ein Link für einen bedeutenden Zeitraum aus legitimen Geschäftsgründen überlastet wird, bevor sie zusätzliche Netzwerkkapazität hinzufügen können. Lösen Sie sich vom traditionellen Ansatz der Kapazitätsplanung, indem Sie die neuen Prinzipien für effektive Nutzleistungsplanung verstehen.

 

Die Nachfrage nach Wi-Fi-Lösungen in Wohngebieten ist steigt rapide an, angetrieben durch Video-Dienste. Wi-Fi-Video bietet Vorteile, die den Serviceanbietern einen Vorteil in einem dreifachen Markt geben, der sich durch intensiven Wettbewerb und kommodisierte Preisgestaltung auszeichnet. Wi-Fi in Wohngebieten kommt mit einem Preis – einer Architektur im Haus und einer Betriebsumgebung, die sich von Wireline-Kontrahenten unterscheidet und so Installations- und fortlaufenden Leistungs-Anforderungen darstellt. Dienstleister müssen diese Herausforderungen verstehen und sich mit den richtigen Tools ausrüsten, um sie zu überwinden und die Vorteile des Wi-Fi in Wohngebieten zu maximieren.

Es ist kein Geheimnis, dass Virtualisierung Geld einspart, gut entwickelt ist und es einige, einflussreiche Verkäufer auf dem Markt gibt. Virtualisierungtechnologie und Virtualisierungssoftware wird von Dauer sein und einen festen Platz im Rechenzentrum haben, falls es dies noch nicht hat

Switches, Router und andere Infrastrukturgeräte werden zusammengefasst und virtualisiert, wodurch eine ganz neue Umgebung der Netzwerk-Infrastruktur innerhalb einer Hardware-Plattform entsteht. Netzwerk Virtualisierung hat einige Auswirkungen und Schlüsselüberlegungen mit der Server-Virtualisierung und Netzwerk-Virtualisierung, aber die meisten IT-Abteilungen sehen die Kosten- und Leistungs-Einsparungen bei der Umstellung als lohnend.

Drahtlose Netzwerke waren früher nur für den Komfort gedacht und nur an gezielten Standorten für einige wenige datengestützte Anwendungen verwendet. Das explosionsartige Wachstum von Tablets, Netbooks und anderen mobilen Geräte hat die WiFI-Nachfrage noch weiter erhöht, da diese BYODs (Bring Your Own Devices) mit an den Arbeitsplatz genommen werden und Service erwarten.

Früher wurden drahtlose Netzwerke nur an gezielten Standorten für einige wenige datengestützte Anwendungen verwendet. Heutzutage fordern unsere Geräte Sprach-, Video- und Daten-Services - für unterwegs. Dank heutiger IT-Organisationen, können Wi-Fi-Netzwerke unternehmenskritische Hochleistungs-Anwendungen ausführen oder zum Beispiel in medizinischen Vorrichtungen lebensrettende Informationen an Doktoren, Krankenschwestern und Gesundheitsanwendungen, liefern. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, benötigen manche drahtlosen Umgebungen eine komplette Überholung, um eine umfassende, drahtlose Signaldeckung und hohe Konnektivität bei hohen Geschwindigkeiten zu liefern, ohne dafür die Sicherheit zu opfern. Damals mussten zur Unterstützung neuer Benutzer nur neue Zugangspunkte hinzugefügt werden. Das ist nicht länger der Fall. Da der Wi-Fi-Benutzer von heute zusätzlich zu Sprach- und Videofunktionen mehr Bandbreite für unternehmenskritische Hochleistungsanwendungen benötigt, sind Signalqualität und vollständige Deckung von besonderer Bedeutung.

 
 
Powered By OneLink