Fallstudie: Nipissing Univ - AirMagnet Enterprise | NETSCOUT
Datenblatt
| FALLSTUDIE |

Fallstudie: Nipissing University Ensures Wireless and Smart Device Connectivity and Security for Students and Faculty with NETSCOUT's AirMagnet Enterprise

Auf einen Blick:

Sparte:

Höhere Bildung

Ort:

North Bay, Ontario, Kanada

Die Herausforderung:

Das drahtlose Netzwerk der Nipissing University erstreckt sich über drei Campus-Standorte und unterstützt mehr als 4.500 Studenten und über 300 Fakultätsmitglieder und Personalmitarbeiter. Endbenutzer erhalten Wi-Fi-Zugang zu kritischen Anwendungen wie E-Mail, Internet und Online-Lehrplanmaterialien in den Klassenzimmern und in den Wohnheimen. Während die Erwartungen an drahtloser Kommunikation gewachsen sind und das Netzwerk mit neuen Smart Devices und anderer drahtloser Technologie überschwemmt worden ist, musste die IT-Abteilung der Universität darum kämpfen, Schritt zu halten. Das Team sah sich vor Herausforderungen mit unvorhersehbarem Zugangspunkt-Datenverkehr, unautorisierten Geräten, Störung, Konkurrenz um Kanalanwendung, die Drohung von böswilligen Angriffen und sogar von PCI-Konformität gestellt.


Die Lösung:

NETSCOUT's AirMagnet Enterprise


Das Ergebnis:

Nipissing University wählte AirMagnet Enterprise von NETSCOUT zum Verwalten und Optimieren der Leistung des drahtloses Netzwerks und zum proaktiven Schutz gegen mögliche Sicherheitslücken. Mit dem System kann die IT-Abteilung die Leistungen in Echtzeit überwachen, um mögliche Engpässe zu identifizieren, Konnektivität von Smart Devices sicherzustellen, Störungsprobleme einfach zu beheben (einschließlich Kanalverwendung von anderen Wi-Fi Netzwerken), PCI-Konformitätsrichtlinien einzuhalten, unautorisierte Geräte schnell aufzuspüren und das Netzwerk gegen mögliche Angriffe oder Missbrauch in Zukunft zu schützen.


„Die drahtlose Konnektivität ist ein kritischer Service, den wir allen Studenten und dm Personal auf dem Campus anbieten. Aber die Gewährleistung der Qualität dieses Services kann besonders mit der Zunahme der Smart Devices und der gesteigerten Bandbreitenausnutzung schwierig sein. Es sind nicht nur Leistungserwartungen, die erfüllt werden müssen, sondern wir müssen auch Eigeninitiative ergreifen, um sicherzustellen, dass wir bestimmte Konformitätsnormen einhalten und unsere Benutzer schützen.
AirMagnet Enterprise gibt uns den Einblick, den wir benötigen und die Fähigkeit zur ständigen Überwachung, damit wir ein Netzwerk bieten können, das dem hohen Leistungs-Niveau des Angebots unserer Universität entspricht.“

- Greg Seaman, Manager des Infrastruktur-Support, Nipissing University

Überblick

Der Haupt-Campus der Nipissing University befindet sich in North Bay, Ontario, Kanada und hat 4.500 Studenten an drei Standorten in North Bay, in Muskoka und in Brantford. Die Universität wurde 1967 gegründet, erhielt ihre unabhängige Charter 1992 und ist primär eine Undergraduate-Universität mit einem Ruf für hervorragende Leistungen in der Lehrerbildung, in den Künsten, Wissenschaften und in professionellen Programmen. Programme basieren auf persönlicher Unterrichtspraxis, innovativen Ansätzen an das Lernen und einer wachsenden Forschungskultur.


Herausforderungen

Das drahtlose Netzwerk der Nipissing University unterstützt mehr als 4.500 Studenten und über 300 Fakultätsmitglieder und Personalmitarbeiter. Das Netzwerk überspannt drei Campus-Standorte, hat 530 Zugangspunkte (AP) und Tausende von vernetzten Geräten. Endbenutzer setzen Wi-Fi wirksam ein, um auf kritische Anwendungen wie E-Mail, Internet und Online-Studienmaterialien zuzugreifen. Die Universität hat sich hervorragenden Leistungen verschrieben, nicht nur im angebotenen Lehrplan, sondern auch bezüglich Anlagen und Dienstleistungen für Studenten und Belegschaft. Drahtloser Internetzugang gilt als ein wichtiger Teil der Hochschulerfahrung.

„Mit dem Wachstum unserer Universität, wachsen auch die Erwartungen an den drahtlosen Zugang. Mehr und mehr Studenten verwenden Smart Devices und Technologie in den Wohnheimen als auch in den Klassenzimmern des Campus“, sagte Greg Seaman, Manager Infrastruktur-Support an der Nipissing University. „Diese erhöhte Nutzung und das Phänomen des BYOD (Bring dein eigenes Gerät) schafft viele Herausforderungen für IT-Abteilung und erfordert eine erhöhte Transparenz in der Netzwerkleistung und der Sicherheit. Um den Bedarf von Studenten und dem Lehrkörper zu erfüllen, ist es wichtig dass wir verstehen, wie das Netzwerk genutzt wird, welche Interferenz- oder Access Point-Überlastungsprobleme wir haben können, und proaktiv arbeiten, um unautorisierte Geräte zu beseitigen und böswillige Tätigkeiten zu unterbinden.“

Darüber hinaus wird der Campus mit einer Volkshochschule geteilt, die ein eigenes Wi-Fi-Netzwerk hat. Dies kann Kanalnutzungsprobleme schaffen, also muss die Universität in der Lage sein, andere Netzzugangspunkte für die Kanalplanung und Netzwerkstärke zu überwachen und zu sehen.

„Drahtlose Campus-Netzwerke sind häufig komplexe Zugang-Ökosysteme. Ob in den Klassenzimmern, Wohnheimen oder Verwaltungsstellen, Konnektivität und Bandbreite sind zum Erhalt der Produktivität der Universität und sogar zur Unterstützung von neuen iPad-Pilotprogrammen, vernetzten Registrierkassen, allgemeinen Studentenleben und mehr unbedingt erforderlich“, sagte Seamen. „Die Sicherstellung von Leistung und Sicherheit ist nicht einfach, besonders angesichts unvorhersehbaren AP-Datenverkehrs, strenger PCI-Konformitätsrichtlinien und der konstanten Bedrohung seitens unautorisierter Geräten, Interferenz und böswilliger Angriffe.“

"Complicating matters, the university has limited wireless bandwidth, and priority for availability is reserved for legitimate research and education purposes. Therefore, the university needs to have complete visibility into traffic loads, bandwidth and channel usage, spectrum interference and more, so it can meet both educational and lifestyle requirements for wireless."

„Die Universität schläft nie. Studenten und Unterrichtende arbeiten - und spielen - zu jeder Tageszeit. Darüber hinaus bringen die Benutzer ständig die neusten und besten Smart Devices auf den Campus und bringen BYOD an ihre Grenzen. Ein Einblick rund um die Uhr in die Netzwerkleistungen, welche Geräte viel Bandbreite beanspruchen oder in Sicherheitslücken kann den Unterschied zwischen Netzwerkharmonie oder Chaos bedeuten”, sagte Seamen.

Die Studenten und der Lehrkörper von Nipissing University erwarten, dass das WLAN „einfach funktioniert“. Aber ohne ein zentrales System, das drahtlose Transparenz in Leistung und in Sicherheit bereitstellt, ist das IT Team herausgefordert, das Netzwerk gesund und produktiv zu halten.


Lösung

Um Einsicht in das Netzwerk zu gewinnen und Leistungen und Sicherheit der drahtlosen Infrastruktur sicherzustellen, wählte Nipissing University AirMagnet Enterprise, ein dediziertes, drahtloses System zur Eindringungserkennung und -verhinderung (WIPS/WIDS). Es bietet dedizierte Sicherheit und Leistungsprüfung sowie entfernte Fehlerbehebung und intelligente Spektralanalysefähigkeiten rund um die Uhr, damit die IT-Abteilung der Nipissing University die Überwachung und das Management ihrer drahtlosen Netzwerke zentralisieren kann.

AirMagnet Enterprise schützt Wi-Fi-Netzwerke und Benutzer proaktiv vor allen Gefährdungen und gewährleistet eine maximale Netzwerkleistung und Laufzeit und stattet die Mitarbeiter mit Tools aus, mit denen Probleme schnell und aus der Ferne gelöst werden können. Die Lösung liefert eine automatisierte Vollzeit-Analyse des gesamten WiFi-Verkehrsaufkommens, der Kanäle, der Geräte, deren Verbindungsstatus sowie eine optionale Spektralanalyse der Nicht-WiFi-Geräte und Störungsquellen. Diese Vollzeitansicht ermöglicht der IT-Belegschaft, zur Grundursache jedes Problems vorzudringen, anstatt nur die Symptome zu sehen, und gleichzeitig vollständige Transparenz zu erhalten und die Kontrolle über die drahtlose Grenze zwischen Ihren Netzwerkgeräten, dem Netzwerk des Community College und der Außenwelt zu behalten.

Die AirWISE-Maschine von AirMagnet Enterprise analysiert kontinuierlich alle drahtlosen Geräte und allen Datenverkehr unter Einsatz einer Kombination aus Frame-Inspektion, der zustandsorientierten Schema-Analyse, des statistischen Modellierens, der HF-Analyse und der Störungserkennung, und ermöglicht so, Hunderte von festgelegten Bedrohungen, Angriffen und Fehleranfälligkeiten zu erkennen: Fremdgeräte, fingierte Geräte, DOS-Angriffe, Angriffe durch Mittelsmann, "evil twins", sowie die neuesten Hacker-Tools und Techniken wie MDK3, Karmetasploit und DOS-802.11n-Angriffe.


Ergebnisse

„Die drahtlose Konnektivität ist ein kritischer Service, den wir allen Studenten und dm Personal auf dem Campus anbieten. Aber die Gewährleistung der Qualität dieses Services kann besonders mit der Zunahme der Smart Devices und der gesteigerten Bandbreitenausnutzung schwierig sein. Es sind nicht nur Leistungserwartungen, die erfüllt werden müssen, sondern wir müssen auch Eigeninitiative ergreifen, um sicherzustellen, dass wir bestimmte Konformitätsnormen einhalten und unsere Benutzer schützen. AirMagnet Enterprise gibt uns den Einblick, den wir benötigen und die Fähigkeit zur ständigen Überwachung, damit wir ein Netzwerk bieten können, das dem hohen Leistungs-Niveau des Angebots unserer Universität entspricht“, sagte Seamen.

„Jeder Student oder jedes Mitglied des Personals scheint heutzutage ein Smart Device zu haben. In der Tat werden Pilotprogramme an der Universität durchgeführt, die iPads im Klassenzimmer einsetzen. Diese Geräte erlauben Benutzern, reiche Anwendungen zu verwenden, die eine große Bandbreite verbrauchen. Ohne richtige Planung und Management der Infrastruktur könnte die Universität diese Programme oder Smart Devices nicht unterstützen”, sagte Seamen.

Vor dem Implementieren von AirMagnet Enterprise hatte das IT-Personal einen reaktiven Ansatz zur Netzwerkleistung und Fehlerbehebung und musste Probleme häufig unter Verwendung von Ad-hoc-Werkzeugen lösen. Kursteilnehmer überschwemmten bestimmte APs während der Unterrichtszeit, oder übertrugen bandbreitenbelastende Videos nachts in den Wohnheimen. Das Team kämpfte um konsequente Konnektivität und Durchsatz für Endbenutzer. Dies ergab eine hohe Anzahl an Leistungsbeanstandungen und ließ sein Personal mit einem Mangel an Transparenz in eine strategische Lösung oder Verbesserung des Netzwerks zurück.

Mit AirMagnet Enterprise erhält das IT-Personal komplette Einsicht in integrierte Spektralanalyse und 802.11 a-/b/g/n-Analyse. Das System ermittelt Störungen proaktiv, gibt Technikern aktuelle themenbezogene Korrekturvorschläge und hat aktive Remote-Tools zum Beheben von Störungen. Des Weiteren können Seamen und sein Team mit einer automatischen Zustandsüberprüfung die Ursachen von Problemen, die möglicherweise Benutzer beeinträchtigen, schnell und genau ermitteln. Dadurch werden die Zeit und die Kosten, die mit dem Lösen von komplexen drahtlosen Problemen verbunden sind, verkürzt.

Darüber hinaus ist das Netzwerk in einem Zustand ständiger Änderung, da die Studenten immer in erstaunlichen Mengen die neuesten Smart Devices in das Netzwerk einbringen. Die Fähigkeit, diese Geräte zu sehen und wie sie auf das Netzwerk einwirken, ist zum Verwalten von Leistung und Sicherheit wesentlich.

Mit AirMagnet Enterprise erhalten Seamen und sein Personal proaktive Alarme, wenn Leistungsprobleme auftreten. Dadurch erhalten Sie die Informationen, die sie brauchen, um entweder entfernte Fehlerbehebung durchzuführen oder auf den Campus zu gehen, um ein Problem zu beheben. Es lässt sie auch alle aktiven AP und unautorisierten Geräte auf dem Netzwerk sehen. Da die Universität den Campus mit einem Community College teilt, das ein eigenes WLAN hat, ist die Kanalverwaltung der Schlüssel zum Abschwächen von Überlastung. Und da Studenten Smart Devices als Hotspots oder nicht autorisierte drahtlose Geräte (z. B. drahtloser Drucker) verwenden, ist die Fähigkeit, diese Geräte proaktiv zu identifizieren und sie schnell zu lokalisieren, wesentlich für die optimale Funktionalität des Netzwerks.

Wenn es um Konnektivität- und Bandbreitenbelastung geht, erhalten Forschung und Bildung Priorität über das Streamen von Videos oder Musik. Deshalb müssen wir immer wieder sicherstellen, dass das drahtlose Netzwerk die pädagogischen Anforderungen zuerst erfüllt. Mit AirMagnet Enterprise können wir die Nutzung betrachten und leicht identifizieren, was am meisten Bandbreite in Beschlag nimmt. This gives us the performance information we need to augment the network, or reprioritize access," said Seamen.

Darüber hinaus war eine lieferantenblinde WIPS-/WIDS-Lösung auch eine Notwendigkeit für Nipissing University. „Unser Netzwerk setzt Teile der neuesten AP-Technologie ein, aber wir wollen, während wir uns vorwärts bewegen, sicherstellen, dass die Lösung neue APs unabhängig vom Hersteller unterstützen kann. Damit erhalten wir die entscheidende Flexibilität, Zeit und Geld zu sparen, wenn wir zukünftige Verbesserungen oder Aufrüstungen am drahtlosen Netzwerk Vornehmen”, sagte Seamen.

Und schließlich hat die Universität einige vernetzte Registrierkassen auf Campus. Die integrierten PCI-Komformitätsberichte von AirMagnet Enterprises gewähren umgehende Transparenz bei Problemen, die angegangen werden müssen und sie ermöglichen dem Personal, die Berichterstattung zu automatisieren, so dass sie eine Bibliothek von Konformitätsberichten im Falle eines Audits herstellen.

„AirMagnet Enterprise ist ein wesentliches System für unsere Universität geworden. Es erlaubt uns, Netzwerkleistung zu verwalten und die neuen Herausforderungen anzunehmen, die mit Smart Devices und Sicherheit verbunden sind. Raten ist nicht mehr nötig, wenn es um drahtlose Netzwerke geht. Wir können jetzt proaktiv planen, um unser drahtloses Netzwerk zu überprüfen und zu sichern. Konnektivität ist jetzt ein zuverlässiger und wertvoller Service, den wir Studenten und Personal zuversichtlich bieten können”, sagte Seamen.
 
 
Powered By OneLink