Datenblatt: AIRCHECK G2 WLAN-TESTER | NETSCOUT
Datenblatt
Datenblatt

AIRCHECK G2 WLAN-TESTER

Wi-Fi ist eine komplexe Technologie, aber sie zu testen, braucht nicht kompliziert zu sein. Der AirCheck G2 Wireless Tester ist speziell für den Netzwerktechniker ausgelegt, dessen Aufgabe die Überprüfung, ob das WLAN wie erwartet arbeitet, oder die Überwachung der Behebung von Problemen bezüglich der Konnektivität und Leistung ist. Der AirCheck G2 Wireless Tester liefert eine schnelle, einfache und genaue Validierung und Lösung von Problemen und reduziert damit die Zeit für das Beheben von Wi-Fi-Problemen.

Die intuitive Benutzeroberfläche und Management-Plattform des AirCheck G2 bieten verwertbare Informationen nicht nur zur Verringerung der Komplexität bei der WLAN-Fehlerbehebung, sondern hilft auch dabei, Problem-Tickets schneller schließen zu können. Wird ein Auftrag beim ersten Mal nicht richtig ausgeführt, zieht dies den Besuch eines Eskalationsteams nach sich und führt zur ineffektiven Nutzung der Teamressourcen und zur Unzufriedenheit beim Kunden aufgrund der langsamen Reaktionszeit bei der Problembehebung. Der AirCheck G2 versorgt die Netzwerktechniker vor Ort gleich beim ersten Besuch mit vollständigen und genauen WLAN-Informationen und verhindert so eine unkontrollierte Ausweitung der Probleme.

 

Der AirCheck G2 bietet schnelle, einfache und genaue Wi-Fi-Validierung und Lösung von Problemen und verkürzt die Zeit für das Beheben von WLAN-Problemen. AirCheck G2 vereinfacht das WLAN-Testen und ermöglicht es selbst weniger erfahrenen Technikern, mehr Probleme zu lösen. Dazu stellt er folgendes bereit:

  • Ein robustes, spezielles Handprüfgerät, das die neuesten Wi-Fi-Technologien (802.11a/b/g/n/ac) unterstützt
  • Ein AutoTest auf Tastendruck bietet ein schnelles Pass/Fail-Ergebnis der WLAN-Umgebung und identifiziert allgemeine Probleme.
  • Sofortige Ansicht der Testergebnisse einschließlich Netzverfügbarkeit, Verbindung, Anwendung, Durchsatz, Sicherheitseinstellungen, Rogue-Suche und Störungserkennung.
  • Verbindung mit zentralisierter Bericht- und Testergebnis-Verwaltung, Link-Live, die für größere Aufgabentransparenz, Projektkontrolle und Flottenmanagement für größere dezentrale Umgebungen sorgt

Überblick

Der AirCheck G2 integriert Wi-Fi-Technologie sowie Störungserkennung, Erfassung von Übertragungskanälen und iPerf-Leistungstests. Mit dem Autotest auf Tastendruck können durch den sofortigen Zugriff auf detaillierte Informationen Probleme an den häufigsten Schwachstellen von Wi-Fi-Netzwerken schnell behoben werden, darunter:

  • Probleme mit der Netzwerkabdeckung
  • Überlastung von Netzwerken und Kanälen
  • Langsame Verbindungen
  • Verbindungsprobleme
  • Fehlerhafte Access Points
  • Nicht autorisierte Access Points
  • Client-Probleme
  • Nicht autorisierte Clients

Hauptfunktionen

Das AirCheck G2 bietet sofortigen Zugriff auf Netzwerk-, Kanal-, Access Point-, Client- und Interferenz-Daten, die sofort vom Hauptbildschirm aus zusammen mit Push-Button-Tests, drahtlos und verdrahtet funktionieren.

Netzwerke

Sehen Sie sich schnell alle Netzwerke in der Umgebung und die kritischen Parameter für jedes Netzwerk, einschließlich Signalpegel, Signal-/ Rauschverhältnis, Sicherheitstyp und Anzahl der Access Points, an. Finden Sie häufig auftretende Probleme wie gemischte Sicherheitstypen, schlechte Signalstärke oder das Fehlen einer sekundären AP-Deckung.

Sortieren oder filtern Sie nach jedem beliebigen Parameter. Dann untersuchen Sie weitere Details für jedes Netzwerk, einschließlich 802.11 unterstützte Typen, Anzahl der verbundenen Clients, Kanäle und vieles mehr. Auf der Netzwerk-Detailseite finden Sie eine Liste von APs oder Clients im Netzwerk.

Liste der Netzwerke

Kanäle

Schnell ermitteln, ob Kanäle mit 802.11 WLAN-Verkehr und/oder mit nicht-WLAN-Störungen und Rauschen überbeansprucht werden. Automatische Feststellung von Geräten, die Störungen verursachen können, wie Mikrowellen, drahtlose Game-Controller, Bluetooth®-Geräte, Zigbee-Geräte und drahtlose Videokameras. Sie können auch tiefer forschen, um das Wi-Fi-Verkehrsaufkommen und die Störung der letzten 60 Sekunden auf einem ausgewählten Kanal sowie die Zugangspunkte, Clients und Störer auf diesem Kanal zu sehen.

Forschen Sie tiefer, um das Verkehrsaufkommen und die Störung in den letzten 60 Sekunden auf einem ausgewählten Kanal sowie die Zugangspunkte, die diesen Kanal verwenden, zu sehen.

Übersicht über die Kanäle

Access Points

Sehen Sie sich schnell alle APs in der Umgebung sowie kritische Parameter für jeden davon an, einschließlich Signalpegel, Signal-/Rauschverhältnis, Sicherheitstyp und Kanal. Finden Sie häufig auftretende Probleme wie falschen Sicherheitstyp, schlechte Signalstärke oder falschen Kanal.

Sortieren oder filtern Sie nach jedem beliebigen Parameter. Danach gehen Sie ins Detail, und zwar für jeden AP, einschließlich der Anzahl der verbundenen Clients, unterstützten Geschwindigkeiten, 802.11n- und 802.11ac-Funktionen und vieles mehr. Auf der AP-Detailseite finden Sie eine Liste der verbundenen Clients oder den Kanal, auf dem der AP arbeitet, um die Auslastung jedes Kanals oder von Gleichkanalstörung zu überprüfen.

Legen Sie den Status der Zugriffskontrolle für APS in der Umgebung fest, um autorisierte, benachbarte und potenzielle nicht autorisierte Geräte in Ihrem Netzwerk zu verfolgen.

Auflistung von Zugriffspunkten

Clients

Zeigen Sie schnell alle Client-Geräte an, die mit einem Netzwerk verbunden sind oder nach einem suchen. Siehe kritische Parameter für jedes Gerät einschließlich Signalstärke, Kanal und angeschlossenen AP. Finden Sie häufig auftretende Probleme z. B. Clients, die mit dem falschen AP oder nicht erkannten, mit dem Netzwerk verbundenen Clientgeräten verbunden sind.

Sortieren oder filtern Sie nach jedem beliebigen Parameter. Untersuchen Sie dann in größerem Detail jeden Client, einschließlich der Verbindungsgeschwindigkeit und des Sicherheitstyps. Auf der Clientseite untersuchen Sie die angeschlossenen Kanäle genauer oder finden Sie schnell das Client-Gerät.

Liste der Clients

Störquellen

Andere Geräte können auf denselben Bändern wie Ihre Zugriffspunkte arbeiten. Erhalten Sie Einblick, welche anderen Geräte in Ihrer Umgebung das drahtlose Netzwerk beeinträchtigen können.

Untersuchen Sie weitere Details auf alle Interferenz-Ereignisse, einschließlich der durchschnittlichen Leistungspegel, Einschaltdauern, beeinflussten Kanäle und Uhrzeit der letzten Beobachtung. Verwenden Sie dann die LOCATE-Funktion, um diese aufzuspüren und ein störendes Gerät zu entfernen.

Störerliste

AutoTest

AutoTest – Führt die folgenden wesentlichen Wi-Fi-Tests durch und gibt eine Pass- oder Fail-Anzeige über die drahtlose Umgebung und identifiziert allgemeine Probleme – für jedes Niveau der Sachkenntnis.

802.11 Auslastung

Meldet die ersten drei Kanäle in jedem Band (2,4 GHz und 5 GHz) mit der höchsten 802.11 WiFi-Datenverkehr-Sendezeitauslastung.

Nicht-802.11-Auslastung

Meldet die ersten drei Kanäle in jedem Band (2,4 GHz und 5 GHz) mit der höchsten nicht-802.11-Sendezeitauslastung. Dies zeigt vorhandene Störquellen und hohe Rauschpegel an.

Störbeeinflussung zwischen Kanälen

Meldet die ersten drei Kanäle in jedem Band (2,4 GHz und 5 GHz) mit den meisten APs auf dem gleichen Kanal, die den Schwellenwert für das Mindest-Signalniveau überschreiten. Es berücksichtigt 40-MHz- und 80-MHz-Kanäle im 5-GHz-Band durch Zählen eines AP auf seinem primären und jedem sekundären Kanal. Dann wird eine Liste der APs für Gleichkanalstörung angezeigt.

Störbeeinflussung durch benachbarte Kanäle

Meldet die ersten drei Kanäle im 2,4-GHz-Band, in dem APs Störung durch benachbarte Kanäle finden können. Für jeden Kanal, auf dem mindestens ein AP gefunden wird, zählt der Tester, wie viele APs auf anderen Kanälen arbeiten, die sich mit diesem Kanal überlappen. Der AutoTest berücksichtigt 20-MHz- und 40-MHz-Kanäle im 2,4-GHz-Band. Dann wird eine Liste der APs für Co-Channel-Interferenzen angezeigt. Dann wird eine Liste der APs für Co-Channel-Interferenzen angezeigt.

Netzwerkqualität

Überprüft Deckung, Interferenz, Sicherheit und Fähigkeit, um Verbindungen zu angegebenen Netzwerken aufzubauen, sowie die Verfügbarkeit von kritischen Netzwerk-Diensten wie DHCP und Anbindung an angegebene Netzwerk-Ziele.

Nicht autorisierte Geräte

Meldet Zugriffspunkte, die nicht autorisierte Geräte sind. Diese Geräte können auf dem Netzwerk die Netzwerksicherheit gefährden.

Ergebnisse des Autotests

Autotest-Ergebnisse, erweitert, um Ergebnisdetails anzuzeigen

Ethernet-Prüfung

Access Points müssen eine funktionierende Backhaul-Verbindung zum Netzwerk haben, und dies wird durch den integrierten Ethernet-Test des AirCheck G2 validiert.

Führen Sie Diagnosen und Tests für Power-over-Ethernet (PoE), die Verbindung zum Switch, DHCP, Gateway und zur Internetverbindung durch. Erhalten Sie Informationen zu VLAN, Switch-Name und -Port über CDP/LLDP/EDP für von Ihnen verwaltete Switches.

Ethernet-Testergebnisse

Genauere Einsicht in bestimmte Details

Für alle Geräte und Ereignisse, die von dem AirCheck G2 gefunden werden, stehen zusätzliche Informationen zur Verfügung, um die Besonderheiten eines Geräts besser zu verstehen und die Fehlerbehebung zu unterstützen. Der Benutzer braucht nicht zu versuchen, Informationen in einem Beacon zu vergleichen oder Assoziations-Anforderungen zu analysieren, um vollständige Informationen zu Zugriffspunkten und Clients zu erhalten.

Ausführliche Netzwerkdetails

Ausführliche Zugriffspunktdetails

Ausführliche Clientdetails

Zusätzliche Tools und Funktionen

Zusätzlich zu den primären Bildschirmen, hat der AirCheck G2 mehrere zusätzliche Funktionen, mit dem der Benutzer ihr drahtloses Netzwerk schnell testen und validieren kann. Diese sind als weitere Optionen aus den verschiedenen Detail-und Geräte-Bildschirmen verfügbar.

Eine Verbindung mit dem Netzwerk aufbauen

Überprüfen Sie die Verfügbarkeit des Netzwerks und den Zugriff auf kritische Dienste durch den Anschluss an ein Netzwerk (SSID) oder einen AP mit einem einzigen Tastendruck auf die Schaltfläche. Wichtige Testschritte beinhalten:

  • Verbinden mit einem AP
  • IP-Adresse von einem DHCP-Server anfordern und empfangen
  • Den Standard-Gateway und die DNS-Server für Verfügbarkeit pingen
  • Einen Ping- oder TCP-Port-Test für bis zu zehn Netzwerk-Ziele durchführen
  • Laufende Signalstärke-, Signal/Rausch-Verhältnis- und Wiederholungsrate-Messungen

Ergebnisse der Drahtlosverbindung

Ausführen eines iPerf-Leistungstests

Nach der Verbindung mit einem Netzwerk oder einem Zugriffspunkt kann ein iPerf-basierter Leistungstest ausgeführt werden, um den Durchsatz an diesem Standort zu überprüfen. Tests werden für den Upload und den Download-Datenverkehr ausgeführt und können für folgende Zwecke konfiguriert werden:

  • Zu verwendendes Protokoll (TCP vs. UDP)
  • Zu verwendender Port zum Initiieren des Tests
  • Dauer des Ausführens des Leistungstests

Beim Ausführen eines iPerf-Tests kann der Benutzer entweder einen iPerf-Server verwenden, den er selbst eingerichtet hat, oder er kann den iPerf-Server verwenden, der auf dem Testzubehör von NETSCOUT ausgeführt wird. Das Testzubehör ist ein kleines, mittels PoE oder Batterie betriebenes Gerät, das in einen Ethernet-Port gesteckt wird und mit dem AirCheck G2 im Wesentlichen als iPerf-Server in der Tasche arbeiten kann. Es wird von der Link-Live Cloud Management-Plattform von NETSCOUT aus verwaltet und wird in den folgenden Fällen automatisch vom AirCheck festgestellt:

  • Es befindet sich im selben Subnetz wie die drahtlose Verbindung des AirCheck
  • Es befindet sich im selben Subnetz wie der letzte Ethernet-Test des AirCheck
  • Es wurde in die gleiche Link-Live-Organisation wie der AirCheck G2 des Benutzers übernommen, und der AirCheck G2 hat Link-Live-Konnektivität

Mit dem Testzubehör ist es so einfach, wie die Auswahl des gewünschten Geräts aus einer Liste auf dem Bildschirm und dann den Start des Tests.

Leistungsergebnisse nach einem iPerf-Test

Testzubehör

Ausführen eines Roaming-Tests

Der AirCheck G2 bietet einen Roaming-Test, mit dem der Benutzer überprüfen kann, ob ein Netzwerk über ausreichende Überlappungen verfügt, um ein reibungsloses und nahtloses Roaming auf der gesamten Website zu ermöglichen. Roaming-Tests können nach dem Herstellen einer Verbindung mit einem Netzwerk ausgeführt werden. Der AirCheck G2 pingt kontinuierlich eine vom Benutzer ausgewählte Zielressource und liefert detaillierte Informationen über die aktuelle Netzwerkqualität und Ping-Statistiken, während sich der Benutzer sich auf der Website bewegt.

Leistungsergebnisse nach einem iPerf-Test

Auffinden von Geräten von Interesse

Rogue-APs und nicht autorisierte Clients durch Verfolgen des Echtzeit-Signalstärke-Messgeräts und Diagramm über Zeit aufspüren. Akustisches Signalisieren wird bereitgestellt, und die Verwendung eines USB-Kopfhörers für privates Audio wird unterstützt.

Forschen Sie tiefer, um das Verkehrsaufkommen und die Störung in den letzten 60 Sekunden auf einem ausgewählten Kanal sowie die Zugangspunkte, die diesen Kanal verwenden, zu sehen.

Einen Zugriffspunkt auffinden

Ergebnismanagement – Optionen

Link-Live Cloud-Service

Link-Live dient als Zentrale für Testergebnis- und Berichtdatenbank und transformiert die Arbeitsabläufe der Teams durch die Möglichkeit, Testaktivitäten von allen Standorten zu protokollieren, dokumentieren und zu berichten. Dieser im Internet gehostete kostenlose Dienst ist jederzeit und von überall aus verfügbar. Es ist lediglich ein beliebiges Gerät mit einem Browser und einer Internetverbindung erforderlich. Da es die direkte Zusammenarbeit mit entfernten Experten ermöglicht, spart Link-Live Zeit bei Problem-Eskalationen und gibt eine Baseline für Testergebnisse, die für künftige Fehlerbehebung oder Planung künftiger Netzwerkänderungen von Nutzen sein wird.

Sobald der AirCheck G2 mit dem Link-Live Cloud-Service verbunden ist, werden Ergebnisse von AutoTest Netzwerkverbindungstests automatisch in das Dashboard zwecks Projektmanagement und Berichterstellung hochgeladen. Sie haben die Option, Sitzungsdateien, Bildschirmdruck, Profile, Paketerfassungen, Standortinformationen und Kommentare jederzeit hochzuladen. Ebenso kann Ihr AirCheck (mit Version 3.0 oder höher, mit Gold Support) drahtlos Firmware-Aktualisierungen erhalten, sobald sie verfügbar werden.

Link-Live ist besonders nützlich für Manager von aushäusigen Teams, die sofortige Einsicht in Testergebnisse benötigen oder sich eine einfachere Methode zum Verwalten von AirCheck G2-Geräten im Feld wünschen. Dies gilt auch für Teams, die Wired-Only Companions (drahtgebundene Zusatzgeräte) für den AirCheck G2 verwenden, wie LinkSprinter oder LinkRunner G2, die ein einzelnes Dashboard-System für die Verwaltung von Netzwerkverbindungstests verwenden.

     Link-Live Ergebnis-Dashboard

AirCheck G2 Manager-Software

Wenn kein Zugang zur Cloud vorhanden ist, bietet die AirCheck G2 Manager-Software die Möglichkeit, AirCheck G2-Profile zu verwalten und detaillierte Informationen zu gespeicherten Testergebnissen lokal anzuzeigen. Der AirCheck G2 Manager kann vom Link-Live Cloud Service oder der NETSCOUT® Support-Site kostenlos auf jeden Windows-Computer geladen werden.

     Konfiguration und Ergebnisbildschirme von AirCheck G2 Manager

Leitfaden zur Bestellung

Modellnummer Umfang
AIRCHECK-G2 AIRCHECK G2 WIRELESS TESTER, NETZTEIL MIT 4INTERNATIONALEN ADAPTERN, WEICHE TRAGETASCHE, USB-KABEL, SCHNELLANLEITUNG
AirCheck-G2-KIT AirCheck G2-WLAN-Testerkit-Inhalt: AirCheck G2; Ladegerät mit internationalen Adaptern; Tragetasche; USB-Kabel für PC; Externe Antenne (RP-SMA-Stecker) zur Ortung von Geräten; Holster mit Schulterriemen; Kfz-Ladegerät
LR-G2-ACKG2-CBO Enthält LinkRunner G2 mit Li-Ion-Akku, (2) Netzteil mit länderspezifischen Netzsteckern, Auto-Ladegerät, WireView Kabel ID Nr. 1- Nr.6, RJ-45 Inline-Kupplung, (2) USB-2.0-zu-Micro-USB-Verbindungskabel, 8 G Micro-SD-Karte, (2) Holster, Zubehörtasche, IntelliTone 200™ Sonde2, Tragekoffer (klein, mittelgroß, groß), AirCheck G2 WLAN-Tester, Testzubehör, (2) Kurzanleitung, externe Richtantenne, Auto-Ladegerät.
G2-Holster SCHUTZHOLSTER MIT SCHULTERGURT ACKG2 UND LRG2
LION-REPL-BA ERSATZ-AKKU FÜR ACKG2 UND LRG2
EXT-ANT-RPSMA EXTERNE RICHTANTENNE MIT RP-SMA-STECKVERBINDER.
PWR-LADEGERÄT AC LADEGERÄT-ERSATZ
KLEINE WEICHE TRAGETASCHE KLEINE WEICHE TRAGETASCHE
TEST-ACC TEST-ZUBEHÖR FÜR DEN AIRCHECK G2. BEI VERWENDUNG MIT AIRCHECK G2 KÖNNEN SIE ALS iPERF FUNGIEREN.
TEST-ACC-5PK 5 TEST-ZUBEHÖR FÜR DEN AIRCHECK G2. BEI VERWENDUNG MIT AIRCHECK G2 KÖNNEN SIE ALS iPERF FUNGIEREN.
TEST-ACC-10PK 10 TEST-ZUBEHÖR FÜR DEN AIRCHECK G2. BEI VERWENDUNG MIT AIRCHECK G2 KÖNNEN SIE ALS iPERF FUNGIEREN.
AIRCHECKG2-TA-KT-1YS 1 JAHR GOLD SUPPORT FÜR AIRCHECKG2-TA-KT
AIRCHECKG2-TA-KT-3YS 3 JAHR GOLD SUPPORT FÜR AIRCHECKG2-TA-KT
AIRCHECK-G2-1YS 1 JAHR GOLD SUPPORT FÜR AIRCHECK-G2
AIRCHECK-G2-3YS 3 JAHRE GOLD SUPPORT FÜR AIRCHECK-G2
AIRCHECK-G2-KIT-1YS 1 Jahr Gold Tools-Support für AIRCHECK-G2-KIT
AIRCHECK-G2-KIT-3YS 3 Jahre Gold Tools-Support für AIRCHECK-G2 KIT



 
Allgemeine Spezifikationen
Abmessungen 3,8 Zoll x 7,7 Zoll x 1,6 Zoll (9,7 cm x 19,6 cm x 4,1 cm)
Gewicht 18 Unze (0,51 kg)
Batterie Wiederaufladbarer Lithium-Ionen-Akku (3,6 V, 6 Ah, 21 Wh)
Batterielebensdauer Typische Betriebsdauer: 4,5 Stunden. Typische Aufladezeit: 7 Stunden
Netzadapter/Batterieladegerät, extern Wechselstromeingang 85-264 VAC 47-63 Hz – Eingangsstrom Gleichstromausgang 15 VDC bei 2 Ampere
Anzeige 5 Zoll Farb-LCD mit kapazitativem Touchscreen (480 x 800 Pixel)
Tastenfeld 1 Elastomertaste (nur Leistung)
Host-Schnittstelle 1x Micro-USB, Port-Typ B
Schnittstellenerweiterung 2x USB 2,0 Port-Typ A
Wireless-Antenne 3x Intern
Anschluss für externe Antenne Nur Eingang. SMA-Steckverbinder, umgekehrte Polarität
Umgebungsspezifikationen
Betriebstemperatur 32ºF bis 113ºF (0ºC bis +45ºC)
Der Akku wird nicht aufgeladen, wenn die Innentemperatur des Testers 50 ºC (122 °F) übersteigt.
Relative Luftfeuchtigkeit, Betrieb
(% RL ohne Kondensation)
90% (50ºF bis 95ºF; 10ºC bis 35ºC)
75% (95ºF bis 113ºF; 35ºC bis 45ºC)
Lagerungstemperatur -4ºF bis 140ºF (-20ºC bis +60ºC)
Stoß- und Vibrationsfestigkeit 1 m-Falltest, statistisch, 3,8 g, 5 Hz bis 500 Hz
Sicherheit IEC 61010-1: Verschmutzungsgrad2
Höhenlage 4.000 m; Lagerung: 12.000 m
EMV IEC 61326-1: Elementare elektromagnetische Umgebung; CISPR 11: Gruppe 1, Klasse A
WLAN-Spezifikationen
Spezifikationsübereinstimmung IEEE 802.11a, 802.11b, 802.11g, 802.11n, 802.11ac
Wi-Fi-Konnektivität 802.11a, 802.11b, 802.11g, 802.11n, 802.11ac
Betriebsfrequenzen
Dies sind die Mittelfrequenzen der Kanäle, die vom AirCheck G2-Tester unterstützt werden.
Frequenzen der empfangenen Kanäle:
Der Tester empfängt auf sämtlichen Frequenzen in allen Ländern Signale. 2,4 GHz-Band: 2,412 – 2,484 GHz (Kanal 1 bis Kanal 14) 5 GHz-Band: 5,170 – 5,320 GHz, 5,500 – 5,700 GHz, 5,745 – 5,825 GHz (Kanäle 34, 36, 38, 40, 42, 44, 46, 48, 52, 56, 60, 100, 104, 108, 112, 116, 120, 124, 128, 132, 136, 140, 144, 149, 153, 157, 161, 165)
Frequenzen der übertragenen Kanäle:

2,4 GHz-Band

  1. 802.11b: 2,412 – 2,484 GHz (Kanal 1 bis Kanal 14)
  2. 802.11g/n 20 MHz BW (HT20): 2,412 – 2,472 GHz (Kanal 1 bis Kanal 13)
  3. 802.11n 40 MHz BW (HT40): 2,422 – 2,462 GHz (umfasst alle Kombinationen legaler verbundener Kabelkanalpaare)

5 GHz-Band

  1. 802.11a/n 20 MHz BW (HT20): 5,180 – 5,320 GHz, 5,500 – 5,700 GHz, 5,745 – 5,825 GHz (Kanäle 36, 40, 44, 48, 52, 56, 60, 64, 100, 104, 108, 112, 116, 120, 124, 128, 132, 1, 36, 140, 144, 149, 153, 157, 161, 165)
  2. 802.11n 40 MHz BW (HT40/VHT40): 5,190 – 5,310 GHz, 5,510 – 5,670 GHz, 5,755 – 5,795 GHz (umfasst alle Kombinationen legaler verbundener Kabelkanalpaare)
  3. 802.11ac 80 MHz BW (VHT80): 5,210 – 5,290 GHz, 5,530 – 5,690 GHz, 5,775 GHz (umfasst alle Kombinationen legaler verbundener Kabelkanalpaare)
Wi-Fi-Antennen:
Interne Wi-Fi-Antennen: Drei interne Antennen mit 2,4 GHz, 1,1 dBi Spitze, 5 GHz, 3,2 dBi Spitze.
Externe Richtantenne Antenne, Frequenzbereich 2,4 - 2,5 und 4,9 - 5,9 GHz.
Minimaler Gewinn 5,0 dBi-Peak im 2,4 GHz-Band und 7,0 dBi-Peak im 5 GHz-Band.
Anschlussbuchse für externe Antenne1 Umgekehrter SMA
1 Die externe Antennenbuchse ist nur für den Empfang geeignet (keine Übertragung).
AirCheck Manager-Software
Unterstützte Betriebssysteme Windows 7, Windows 8.1, Windows 10
Prozessor 400 MHz Pentium Prozessor oder vergleichbare Prozessoren (mindestens); 1 GHz Pentium Prozessor oder vergleichbare Prozessoren
(empfohlen) RAM 96 MB (mindestens)
RAM 256 MB (minimum); 512 MB (empfohlen)
Festplatte Es können bis zu 500 MB freier Speicherplatz erforderlich sein.
Anzeige 1280 x 1024 hohe Farbauflösung, 32-bit (empfohlen)
Hardware USB-Port
Zertifizierung und Compliance
Europäische Konformität. Entspricht den Anforderungen der Europäischen Union und der Europäischen Freihandelsassoziation (EFTA).
Das Erzeugnis ist konform mit australischen Standards.
In kanadischen Normen geführt.
Entspricht den 47 CFR Paragraph15-Anforderungen der bundesstaatlichen Kommunikationskommission der USA (U.S. Federal Communications Commission).
Zertifiziert von der National Agency of Telecommunications (Anatel).
Stimmt mit den entsprechenden südkoreanischen EMV-Normen überein.

Zusätzliche Informationen zu südkoreanischen EMV-Normen
Elektromagnetische Kompatibilität. Gilt nur für Verwendung in Korea. Geräteklasse A (gewerbliche Rundfunk- und Kommunikationsausrüstung)
[1] Für Vertreiber bzw. Benutzer: Dieses Produkt entspricht den Anforderungen für gewerblich genutzte elektromagnetische Wellengeräte (Klasse A). Dieses Gerät ist ausschließlich für den gewerblichen Gebrauch bestimmt und darf nicht in Privathaushalten verwendet werden.

2IntelliTone ist ein eingetragenes Warenzeichen von Fluke Corporation.

© 2018 NETSCOUT SYSTEMS, INC. Alle Rechte vorbehalten. NETSCOUT, das NETSCOUT-Logo, Guardians of the Connected World, Adaptive Service Intelligence, Arbor Networks, das Arbor Networks-Logo, ATLAS, InfiniStream, InfiniStreamNG, nGenius und nGeniusONE sind eingetragene Marken bzw. Marken von NETSCOUT SYSTEMS, INC. und/oder deren Tochtergesellschaften in den USA und/oder in anderen Ländern. Marken Dritter sind im Besitz ihrer jeweiligen Eigentümer.

 
 
Powered By OneLink